IMPULS wäh­rend der stil­len Zeit ohne Gottesdienste

Ein ara­bi­sches Sprich­wort sagt: „Weil Gott nicht über­all sein konn­te, schuf er die Mütter.“

Herr Gott, lie­ber Vater im Him­mel, am Mut­ter­tag den­ken wir an unse­re Müt­ter, durch die du uns unser Leben schenk­test. Wir dan­ken dir für sie und für alles, was du an ihnen getan, was du uns durch sie gege­ben hast. Ja, Vater im Him­mel, hab Dank dafür.

Die schon gegan­gen sind, lass ruhen in dei­nem Frie­den. Die leben­den beglei­te du mit dei­nem Schutz und Segen. Man­ches kommt uns in den Sinn, wo Span­nun­gen ent­stan­den und Situa­tio­nen bela­stend wur­den. Wir leben, Gott, aus dei­ner Gnade.

Dar­um bit­ten wir dich, dass dei­ne ver­ge­ben­de Lie­be uns ermög­licht, sol­che Situa­tio­nen zu bewäl­ti­gen und zu Klä­run­gen zu fin­den. Dei­ne Lie­be macht uns stark, Vater im Him­mel, in ihr lass uns leben.

Das bit­ten wir dich als Schwe­stern und Brü­der dei­nes Soh­nes Jesus Chri­stus, unse­ren Herrn. Amen.

Ein Hin­weis in eige­ner Sache: Da ab heu­te wie­der Got­tes­dien­ste mög­lich sind enden auch unse­re „Täg­li­chen Impul­se“. Bei vie­len Lesern kamen sie aber so gut an, dass wir ab und zu wie­der einen Impuls ver­öf­fent­li­chen wer­den. Las­sen Sie sich überraschen.

IMPULS ist eine Arti­kel­se­rie des Katho­li­schen Seel­sor­ge­be­reichs Hausen-Heroldsbach
https://​pfar​rei​-st​-micha​el​-herolds​bach​.de/