Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 09.05.2020

Symbolbild Polizei

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt vom 09.05.2020

BAM­BERG. Am Frei­tag­nach­mit­tag befan­den sich 3 Frau­en in einem Super­markt im Hafen­ge­biet. In der Dro­ge­rie des Mark­tes wur­den sie beob­ach­tet, wie sie diver­se Waren in einem mit­ge­führ­ten Kin­der­wa­gen depo­nier­ten. Als sie die Dro­ge­rie ohne zu bezah­len ver­las­sen woll­ten, wur­den sie ange­hal­ten und kon­trol­liert. Die Kos­me­ti­kas im Wert von über 100 Euro wur­den ein­be­hal­ten. Zwei der Damen wur­den von der her­bei­ge­ru­fe­nen Poli­zei­strei­fe vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Eine drit­te Täte­rin war von den Ange­stell­ten des Mark­tes mit dem Baby im Kin­der­wa­gen vor Ein­tref­fen der Poli­zei bereits ent­las­sen wor­den. Ihre Iden­ti­tät muss noch ermit­telt wer­den. Bei einer Durch­su­chungs­ak­ti­on in der Unter­kunft der bei­den Damen wur­den wei­te­re hoch­wer­ti­ge Kos­me­ti­kas auf­ge­fun­den und vor­läu­fig sicher­ge­stellt. Gegen die zwei Frau­en und die unbe­kann­te Täte­rin wur­de Straf­an­zei­ge erstat­tet.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land vom 09.05.2020

HALL­STADT; Einen Sach­scha­den in Höhe von ca. 400 Euro hin­ter­ließ ein bis­her unbe­kann­ter Täter an einem gepark­ten Sko­da. Der Geschä­dig­te hat­te sei­nen Pkw am Sams­tag, 25.04.2020, gegen 17.10 Uhr, am Park­platz des Mar­ket-Ein­kaufs­zen­trums in der Miche­lin­stra­ße abge­stellt. Als er nach 20 Minu­ten vom Ein­kau­fen zurück­kam, muss­te er fest­stel­len, dass die Zier­lei­ste an der lin­ken hin­te­ren Fahr­zeug­tü­re ver­bo­gen war. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land nimmt Hin­wei­se auf den oder die Täter unter Tel.-Nr. 0951÷9129−310 ent­ge­gen.

KREM­MEL­DORF; In den frü­hen Mor­gen­stun­den des Sams­tags war ein 23jähriger BMW-Fah­rer auf der Strecke von Krem­mel­dorf in Rich­tung Scheß­litz unter­wegs. In einer Links­kur­ve kam er von der Stra­ße ab und geriet in den Gra­ben. Er selbst und sei­ne Bei­fah­re­rin blie­ben unver­letzt, der Sach­scha­den am Pkw, der von einem Abschlepp­dienst gebor­gen wer­den muss­te, wird auf ca. 6.000 Euro geschätzt.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Stadt vom 09.05.2020

Fehl­an­zei­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land vom 09.05.2020

Fehl­an­zei­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim vom 09.05.2020

Forch­heim. Am Frei­tag kurz vor 11 Uhr woll­te ein älte­rer Herr mit sei­nem Pkw VW von der Büg­stra­ße aus die Ade­nau­er­al­lee über­que­ren. Hier­bei über­sah er jedoch eine Fahr­rad­fah­re­rin, wes­halb es zum Zusam­men­stoß kam. Am Pkw ent­stand 1000.- Euro und am Fahr­rad 500.- Euro Sach­scha­den. Die Frau wur­de leicht ver­letzt.

Klein­sen­del­bach. Auf der Staats­stra­ße bei Stein­bach scher­te eine 53-Jäh­ri­ge mit ihrem Opel zum Über­ho­len aus, wobei sie einen 25-Jäh­ri­gen Motor­rad­fah­rer über­sah, der gera­de dabei war sie zu über­ho­len. Durch den Zusam­men­stoß ent­stand am Motor­rad wirt­schaft­li­cher Total­scha­den in Höhe von 16000.- Euro und der Fah­rer muss­te leicht ver­letzt in ein Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den. Der Sach­scha­den am Pkw wur­de mit 2000.- Euro bezif­fert.

Herolds­bach. Am Frei­tag­abend stie­ßen in der Unte­ren Haupt­stra­ße beim Aus­wei­chen eine 53-jäh­ri­ge Frau und ein 52-jäh­ri­ger Mann mit ihren Fahr­rä­dern zusam­men. Woge­gen die Frau unver­letzt blieb, erlitt der Mann beim Sturz eine Schlüs­sel­bein­frak­tur.

Hal­lern­dorf. An der Ein­mün­dung von zwei Rad­we­gen auf der Staats­stra­ße 2262 stie­ßen am Frei­tag um 16:30 Uhr zwei Rad­fah­rer, 71 und 57 Jah­re alt, zusam­men, wobei sich der Älte­re leich­te Ver­let­zun­gen zuzog. Ihre Fahr­rä­der blie­ben unbe­schä­digt.

Wie­sent­hau. Beim Ein­bie­gen von der Wei­her­stra­ße auf die Kreis­stra­ße miss­ach­te­te ein 44-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer das Vor­fahrts­schild, wes­halb er mit einem links kom­men­den 65-jäh­ri­gen Fahr­rad­fah­rer zusam­men­stieß. Ins­ge­samt ent­stand bei dem Unfall 800.- Euro Sach­scha­den und der Fahr­rad­fah­rer muss­te sich leicht ver­letzt ins Kran­ken­haus bege­ben.

Forch­heim. In der Zeit von Mon­tag auf Diens­tag, den 27. – 28.04.20, wur­de in der Äuße­ren Nürn­ber­ger Stra­ße ein rot/​weißes City Alu Fahr­rad ent­wen­det. Hin­wei­se auf den Ver­bleib des Rades nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter Tel. 09191÷7090−0 ent­ge­gen.

Forch­heim. Ein Dieb ent­wen­de­te am Don­ners­tag zwi­schen 16 und 19 Uhr vor dem Kol­ping­s­haus, Kol­pings­platz 1, ein dort abge­stell­tes Her­ren­rad. Es han­delt sich dabei um ein Trek­kin­grad der Mar­ke Step­pen­wolf, Typ Tran­ster­ra, Far­be braun/​weiß, mit Metall­korb und Len­ker­ta­sche, im Wert von 1200.- Euro. Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter Tel. 09191÷7090−0 ent­ge­gen.

Forch­heim. Ein Motor­rad­fah­rer geriet am Frei­tag­nach­mit­tag auf der B470 in eine Ver­kehrs­kon­trol­le. Die Beam­ten der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim stell­te dabei an sei­ner Bue­ll fest, dass er sie nicht mit der ori­gi­na­len Aus­puff­an­la­ge fährt, bei wel­cher der soge­nann­te DB-Kil­ler fehl­te, so dass das Geräusch­ver­hal­ten nega­tiv beein­flusst war. Ihm wur­de die Wei­ter­fahrt unter­sagt und ein Buß­geld­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet.

Forch­heim. Ein 23-jäh­ri­ger Mann geriet Frei­tag­nacht mit sei­nem Pkw in eine Ver­kehrs­kon­trol­le. Die Beam­ten stell­ten hier­bei fest, dass er unter Dro­gen­ein­fluss fährt und eine gerin­ge Men­ge an Rausch­gift mit sich führ­te. Sei­ne Wei­ter­fahrt wur­de unter­bun­den und eine Blut­ent­nah­me durch­ge­führt. Ein Straf­ver­fah­ren ist die Fol­ge.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim vom 09.05.2020

IGEN­S­DORF. Frei­tag­nach­mit­tag streif­te der Fah­rer eines Lkw den Holz­gar­ten­zaun eines Anwe­sens in Mit­tel­rüs­sel­bach, so dass zahl­rei­che Lat­ten beschä­digt wur­den. Der unbe­kann­te Fah­rer setz­te sei­ne Fahrt trotz des ange­rich­te­ten Scha­dens in Höhe von etwa 200.- Euro fort. Wer hat den Unfall beob­ach­tet? Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt ent­ge­gen.

Ebermannstadt/​Gräfenberg. Im Lau­fe des Frei­ta­ges ereig­ne­ten sich im Dienst­be­reich der PI Eber­mann­stadt zwei Ver­kehrs­un­fäl­le mit Ver­letz­ten. Wäh­rend nach­mit­tags ein 80jähriger Fahr­rad­fah­rer mit sei­nem Pedel­ec auf dem Gelän­de des Grä­fen­ber­ger Bahn­ho­fes ohne Fremd­be­tei­li­gung zu Boden fiel, ereig­ne­te sich am frü­hen Abend bei Gas­sel­dorf ein ähn­lich gela­ger­ter Unfall eines 41jährigen Motor­rad­fah­rers, der eben­falls ohne Ein­wir­kung eines ande­ren Ver­kehrs­teil­neh­mers beim Ein­bie­gen in die B 470 auf die Fahr­bahn stürz­te.

Der Fahr­rad­un­fall blieb ohne Sach­scha­den, der leicht ver­letz­te Seni­or wur­de in das Kran­ken­haus nach Forch­heim trans­por­tiert. Weni­ger glimpf­lich ging der Sturz des Motor­ra­des aus, es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von ca. 2000.- Euro, der Krad­fah­rer muss­te mit mit­tel­schwe­ren Ver­let­zun­gen per Ret­tungs­wa­gen in das Kli­ni­kum Forch­heim gefah­ren wer­den.

Hohen­schwärz. In den letz­ten Tagen ver­such­te ein Ein­bre­cher durch eine Ter­ras­sen­tü­re in ein am öst­li­chen Orts­rand von Hohen­schwärz gele­ge­nes Ein­fa­mi­li­en­haus zu gelan­gen. Die Türe hielt den Hebel­ver­su­chen jedoch stand, so dass der Täter von sei­nem Vor­ha­ben abließ. Die Poli­zei Eber­mann­stadt hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Hin­wei­se.

Göß­wein­stein. In der Nacht vom Don­ners­tag zum Frei­tag beschä­dig­te ein bis­her unbe­kann­ter Täter die Ein­gangs­tü­re des Senio­ren­wohn­hei­mes in der Etz­dor­fer Stra­ße. Durch meh­re­re Stein­wür­fe wur­de die Glas­tü­re stark in Mit­lei­den­schaft gezo­gen. Der ange­rich­te­te Scha­den beträgt etwa 500.- Euro. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt ent­ge­gen.

Grä­fen­berg. Frei­tag­mit­tag kon­trol­lier­ten Beam­te der Pi Eber­mann­stadt eine 58jährige Pkw-Fah­re­rin. Da die Dame unter Alko­hol­ein­fluss stand, muss sie sich wegen eines Ver­sto­ßes gegen die 0,5‑Promille-Grenze ver­ant­wor­ten und sieht neben einer Geld­bu­ße einem ein­mo­na­ti­gen Fahr­ver­bot ent­ge­gen.

Pres­se­be­richt der Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach vom 09.05.2020

Fehl­an­zei­ge.