“Über den Dächern von Forch­heim” – Die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Forch­heim sagt musi­ka­lisch “Dan­ke”

Aktu­ell sind alle Musiker*innen auf­ge­ru­fen, jeden Sonn­tag um 18:00 Uhr die Euro­pa­hym­ne “Ode an die Freu­de” zu spie­len.
“Wir wol­len die­se Akti­on nut­zen und so unse­ren Dank und unse­re Aner­ken­nung an alle Mitarbeiter*innen des Kli­ni­kum Forch­heim – Frän­ki­sche Schweiz – stell­ver­tre­tend für alle “Leistungsträger*innen in der Kri­se” – zum Aus­druck brin­gen”, so Vor­sit­zen­der Josua Flierl.

Eine klei­ne Aus­wahl an Musi­kern der Feu­er­wehr­ka­pel­le unter der Lei­tung von Heinz Bedürf­tig hat am frü­hen Abend des ver­gan­ge­nen Sonn­tags musi­ka­lisch Dan­ke gesagt.

Mit ver­schie­de­nen Fahr­zeu­gen der Feu­er­wehr ange­rückt, spiel­ten die Musi­ker von den Fahr­zeu­gen her­ab die deut­sche und ita­lie­ni­sche Natio­nal­hym­ne und zum Abschluss die Euro­pa­hym­ne “Ode an die Freu­de”.

Beste Grü­ße gin­gen auch an unse­re ita­lie­ni­schen Freun­de von der Feu­er­wehr Rovereto, die der­zeit beson­ders stark unter der Coro­na-Kri­se lei­den.