Teil­neh­mer für das Bam­ber­ger STADT­RA­DELN gesucht – wer ist dabei?

Mehr STADT­RA­DEL­stars in Stadt und Land

Vom 15. Juni bis 05. Juli heißt es wie­der rauf auf den Sat­tel und flei­ßig in die Peda­le tre­ten, denn Stadt und Land­kreis Bam­berg betei­li­gen sich wie­der am deutsch­land­wei­ten Wett­be­werb STADT­RA­DELN. Die rasan­te Stei­ge­rung der Betei­li­gung in den letz­ten Jah­ren wer­ten Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke und Land­rat Johann Kalb nicht nur als ein beein­drucken­des Zei­chen für den Kli­ma­schutz, son­dern auch als einen bedeu­ten­den Schritt in Rich­tung Mobi­li­täts­wen­de. Über 1.800 Teil­neh­mer radel­ten im letz­ten Jahr ins­ge­samt mehr als 408.000 Kilo­me­ter im drei­wö­chi­gen Akti­ons­zeit­raum. Und STADT­RA­DELN 2020 kann dies­mal gleich mit zwei Bür­ger­mei­stern und einer pro­mi­nen­ten Frau als STADT­RA­DEL­stars auf­war­ten.

Das Ziel von STADT­RA­DELN ist es, den Rad­ver­kehr an sich vor­an­zu­brin­gen und sowohl die Poli­tik als auch die Bür­ge­rin­nen und Bür­gern von den Vor­tei­len des Rad­fah­rens im All­tag zu begei­stern. Bun­des­weit wird STADT­RA­DELN vom Kli­ma-Bünd­nis koor­di­niert, dem größ­ten kom­mu­na­len Netz­werk zum Schutz des Welt­kli­mas, dem der Land­kreis Bam­berg und die Stadt Bam­berg seit 1992 ange­hö­ren.

Beim STADT­RA­DELN bil­den sich Teams, die wäh­rend des 21-tägi­gen Akti­ons­zeit­raums mög­lichst vie­le Kilo­me­ter beruf­lich sowie pri­vat mit dem Fahr­rad zurück­le­gen und die­se im Online-Kilo­me­ter-Buch ein­tra­gen oder mit der STADT­RA­DELN-App sam­meln.

Dass das Fahr­rad in Coro­na-Zei­ten oft das sinn­voll­ste Ver­kehrs­mit­tel für die ver­blei­ben­den unver­meid­li­chen Wege ist – sei es zum Ein­kau­fen oder zur Arbeit – ist offen­kun­dig. Zugleich bie­tet das Rad­fah­ren die Mög­lich­keit, sich wei­ter­hin an der fri­schen Luft zu bewe­gen und Aus­flü­ge zu unter­neh­men. Das för­dert nicht nur die Gesund­heit, son­dern hilft auch, den Ein­schrän­kun­gen des öffent­li­chen Lebens aktiv ein wenig ent­ge­gen­zu­wir­ken, ohne dass es dabei zu engem zwi­schen­mensch­li­chen Kon­takt kommt. Aller­dings wird heu­er auf Ver­an­stal­tun­gen im Rah­men­pro­gramm von STADT­RA­DELN, wo vie­le Men­schen zusam­men­kom­men kön­nen, ver­zich­tet wer­den. Aber es spricht natür­lich nichts dage­gen, die gera­del­ten Kilo­me­ter für das STADT­RA­DELN ein­zu­tra­gen und eine wei­te­re Mög­lich­keit zu haben, digi­tal in Aus­tausch mit ande­ren Men­schen zu tre­ten.

Der frisch gewähl­te Zwei­te Bür­ger­mei­ster der Stadt Bam­berg Jonas Glü­sen­kamp berei­chert neu das Team der Stadt Bam­berg und ver­zich­tet wäh­rend des STADT­RA­DEL­zeit­raums kom­plett aufs Auto­fah­ren. Der wie­der­ge­wähl­te drit­te Bür­ger­mei­ster Wolf­gang Metz­ner, als STADT­RA­DEL­pio­nier wird natür­lich eben­falls wie­der als STADT­RA­DEL­star teil­neh­men. Mit­ten­drin als drit­ter STADT­RA­DEL­star, wird die Lei­te­rin der Bam­ber­ger Volks­hoch­schu­le, Frau Dr. Anna Scher­baum, in die­sem Jahr kräf­tig in die Peda­le tre­ten.

Im Land­kreis Bam­berg sind zudem Ihre Rück­mel­dun­gen gefragt! Regi­strier­te Rad­le­rIn­nen haben die Mög­lich­keit, über die STADT­RA­DELN-App ober Web­sei­te Hin­wei­se zur Rad­in­fra­struk­tur zu geben und den Land­kreis über Schä­den oder Gefahr­stel­len zu infor­mie­ren. Zudem gilt es dort, der Spur des „Radellöwen“ zu fol­gen, der auf der auf der STADT­RA­DELN-Sei­te des Land­krei­ses und in den sozia­len Medi­en immer wie­der Hin­wei­se zu sei­nem Auf­ent­halts­ort geben wird.

Anmel­dung von Teams oder Bei­tritt zu einem Team, Kilo­me­ter-Buch, Sta­ti­sti­ken, wich­ti­ge Infos und vie­les mehr sind unter stadt​ra​deln​.de bezie­hungs­wei­se in der App stadt​ra​deln​.de/​a​pp/ zu fin­den.

Wei­te­re Details und Kon­takt­da­ten:

stadt​ra​deln​.de/​B​a​m​b​erg bezie­hungs­wei­se stadt​ra​deln​.de/​l​a​n​d​k​r​e​i​s​-​b​a​m​b​erg