Forch­hei­mer SPD Stadt­rats­frak­ti­on wählt Rei­ner Bütt­ner erneut als Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den

Die neu­ge­wähl­te und wie­der auf sie­ben Man­da­te ange­wach­se­ne SPD-Stadt­rats­frak­ti­on hat auf ihrer kon­sti­tu­ie­ren­den Sit­zung die
Grund­la­ge für die kom­men­de Stadt­rats­pe­ri­ode gelegt. Sie hat Rei­ner Bütt­ner als Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den im Amt ein­stim­mig bestä­tigt. Ihm
ste­hen mit Ani­ta Kern als bereits erfah­re­nen Stadt­rä­tin und Eva Wich­ter­mann als Neu­stadt­rä­tin, zwei Frau­en als gleich­be­rech­tig­te
Stell­ver­tre­te­rin­nen zur Sei­te. Auch die wei­te­ren Neu­mit­glie­der, Ker­stin Neu­bau­er und Dr. Ati­la Kara­bag, sowie die Stadt­rä­tin­nen Ute Samel und
Lisa Hoff­mann, wer­den sich zukünf­tig für die Belan­ge der Forch­hei­mer Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ein­set­zen und Ober­bür­ger­mei­ster Dr. Uwe
Kirsch­stein unter­stüt­zen. Die Frak­ti­on steht auch dem Vor­schlag posi­tiv gegen­über, zwei stell­ver­tre­ten­de Bür­ger­mei­ster­po­sten ein­zu­füh­ren.
Die neue SPD Frak­ti­on will mit viel Schwung die Umset­zung der in den letz­ten Jah­ren erar­bei­te­ten Kon­zep­te wie z.B. ISEK oder
Kul­tur­ent­wick­lungs­plan vor­an­trei­ben und sich bei sozi­al­de­mo­kra­ti­schen The­men wie Kin­der­be­treu­ung, Jugend, Arbeits­plät­ze und Kli­ma­schutz stark machen. „Die SPD-Stadt­rats­frak­ti­on freut sich auf eine kon­struk­ti­ve und lösungs­ori­en­tier­te Zusam­men­ar­beit mit dem neu­ge­wähl­ten Stadt­rat zum Wohl der Stadt Forch­heim“, so Rei­ner Bütt­ner.