Sicheres Einkaufen in Zeiten der Corona-Pandemie

Verbraucherzentrale Bayern berät zu allen Lebensmittel-Fragen

Viele Verbraucher fragen sich, wie sicher Lebensmittel in der Corona-Krise sind. Die Experten der Verbraucherzentrale Bayern beantworten Fragen zu gesundem Essen und Trinken aktuell am Telefon oder per Online-Beratung. Die Verbraucherschützer veröffentlichen darüber hinaus auf ihrer Homepage regelmäßig aktuelle Informationen zum Einkauf und zum richtigen Umgang mit Lebensmitteln. Antworten auf häufig gestellte Fragen erhalten Verbraucher online auch im Forum „Markplatz Ernährung“.

„Wir spüren eine gewisse Verunsicherung und Sorgen bei den Verbrauchern“, sagt Jutta Saumweber, Ernährungsreferentin der Verbraucherzentrale Bayern: „Viele Fragen drehen sich um den Schutz vor dem Corona-Virus beim Umgang mit frischem Obst und Gemüse.“ Verbraucher wollen wissen: Reicht bei Obst sorgfältiges Waschen? Soll man Gemüse besser erhitzen oder genügt auch einfrieren? Offene Fragen gibt es auch beim Einkaufen: Welche Hygienemaßnahmen müssen bei unverpackten Lebensmitteln eingehalten werden? Darf die Bäckereifachverkäuferin Lebensmittel mit der gleichen Hand anfassen, mit der sie das Geld kassiert? Auch die sinnvolle Planung von Mahlzeiten und Vorratshaltung beschäftigt Verbraucher derzeit stark. Zu diesen und vielen anderen Fragen informiert die Verbraucherzentrale am landesweiten Beratungstelefon Lebensmittel und Ernährung unter der Telefonnummer 09001 8090 030 (14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, Mobilfunkpreise können abweichen) oder online im Forum Marktplatz Ernährung. Ständig aktualisierte Antworten auf allgemeine, rechtliche und wirtschaftliche Verbraucherfragen zur Corona-Pandemie sind unter https://www.verbraucherzentrale-bayern.de/corona zu finden.