Gro­ßes Auf­ge­bot an Ret­tungs­kräf­ten des Roten Kreu­zes bei Brand­ein­satz in Bay­reu­ther Senio­ren­ein­rich­tung

Am Diens­tag (05.05.2020) Mit­tag wur­den gegen ca. 12:30 ein gro­ßes Auf­ge­bot an Hilfs­kräf­ten mit dem Alarm­stich­wort MANV (Mas­sen­an­fall von Ver­letz­ten) zu einem Brand einer Senio­ren­ein­rich­tung in der Bay­reu­ther Austra­ße geru­fen. Rund 45 Ein­satz­kräf­te und 8 Ein­satz­fahr­zeu­ge waren vor Ort im Ein­satz. Ein Pati­ent wur­de zur wei­te­ren Behand­lung ins Kran­ken­haus abtrans­por­tiert und 4 wei­ter wur­den von den Ret­tungs­kräf­ten vor Ort ver­sorgt.

Da nach der Mel­dung eines Bran­des in einer Senio­ren­ein­rich­tung (hohe Anzahl an Bewoh­nern, Ein­ge­schränk­te Mobi­li­tät durch fort­ge­schrit­te­nes Alter) zunächst von einer gro­ßen Anzahl von Ver­letz­ten aus­ge­gan­gen wer­den muss­te, wur­de eine gro­ße Zahl an Ret­tungs­kräf­ten alar­miert. Auf­grund der Beur­tei­lung der Lage vor Ort konn­te ein Teil der Ret­tungs­kräf­te bereits noch auf der Anfahrt deal­a­miert wer­den.

Am Ein­satz waren fol­gen­de Ein­satz­fahr­zeu­ge mit ihren Besat­zun­gen und fol­gen­de Funk­ti­ons­kräf­te betei­ligt:

  • 4 Ret­tungs­trans­port­wa­gen (RTW)
  • 3 Kran­ken­trans­port­wa­gen (KTW)
  • 1 Not­arzt­ein­satz­fahr­zeug (NEF)
  • Ein­satz­lei­ter Ret­tungs­dienst

Des Wei­te­ren wur­den die ehren­amt­li­chen Mit­glie­der der Unter­stüt­zungs­grup­pe Sani­täts-Ein­satz­lei­tung (UG San EL), die Schnell­ein­satz­grup­pe (SEG) Betreu­ung der BRK Bereit­schaft Bay­reuth und die Schnell­ein­satz­grup­pe (SEG) Ret­tungs­dienst Bay­reuth alar­miert, konn­te aber bereits noch auf der Anfahrt dealar­miert wer­den. Zwei eben­falls ange­for­der­te Ret­tungs­hub­schrau­ber konn­ten eben­falls im Anflug dealar­miert wer­den.