Lie­fer­ver­kehr in der Forch­hei­mer Fuß­gän­ger­zo­ne nur von 06:00 bis 10:30 Uhr

Forchheimer Fußgängerzone. © Stadt Forchheim, Sandra Böhm
Forchheimer Fußgängerzone. © Stadt Forchheim, Sandra Böhm

Das Amt für öffent­li­che Sicher­heit und Ord­nung der Stadt Forch­heim teilt mit, dass ab mor­gen, Diens­tag, der 05. Mai 2020, die Beschrän­kung der Lie­fer­zei­ten in der Haupt­stra­ße der Stadt Forch­heim wie­der auf den „Vor-Coro­na-Stand“ gebracht wird: Wie in der Beschil­de­rung aus­ge­wie­sen darf nur gelie­fert wer­den von 06:00 bis 10:30 Uhr. In die Forch­hei­mer Fuß­gän­ger­zo­ne ein­ge­fah­ren wer­den darf in die­ser Zeit nur vom Para­de­platz aus in Rich­tung Rat­haus­platz, die Ein­fahrt in der Gegen­rich­tung ist nicht zuläs­sig!

Der Grund für die nun wie­der ein­ge­führ­te Beschrän­kung des Lie­fer­ver­kehrs ist eine deut­li­che Erhö­hung der Zahl der Fußgänger*innen seit der Locke­rung der Aus­gangs­be­schrän­kun­gen und der Wie­der­öff­nung zahl­rei­cher Geschäf­te.

Zu Anfang der Ein­schrän­kun­gen auf­grund der Ver­brei­tung des „SARS-CoV‑2 (Coro­na­vi­rus)“ soll­te der Lie­fer­ver­kehr zur Sicher­stel­lung der Grund­ver­sor­gung nicht beein­träch­tigt wer­den, so die dama­li­gen Vor­ga­ben der Staats­re­gie­rung. Die­se Situa­ti­on ist jetzt nicht mehr gege­ben.