Brand in einem Forch­hei­mer Mehr­fa­mi­li­en­haus

Symbolbild Feuerwehr. Foto: Pixabay/FF Bretzfeld

FORCH­HEIM. Aus bis­lang unge­klär­ter Ursa­che geriet gela­ger­ter Unrat auf einem Bal­kon eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses am Sonn­tag­nach­mit­tag in Brand. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und sucht Zeu­gen.

Gegen 13 Uhr brach der Brand auf dem Bal­kon im ersten Ober­ge­schoß des Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in der Haupt­stra­ße aus. Alle Bewoh­ner konn­ten das Gebäu­de recht­zei­tig ver­las­sen und blie­ben unver­letzt. Alar­mier­ten Ein­satz­kräf­ten der Feu­er­wehr gelang es schnell, die Flam­men zu löschen. Da die Flam­men teil­wei­se auf die Fas­sa­de des Anwe­sens über­grif­fen hat­ten, beläuft sich der Sach­scha­den auf etwa 40.000 Euro. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen zur noch unkla­ren Brand­ur­sa­che auf­ge­nom­men.

Zeu­gen, die Anga­ben zu dem Feu­er in der Haupt­stra­ße, nahe der Holz­stra­ße, geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich bei der Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951÷9129−491 zu mel­den.