Ecken­tal: Black Lions schaf­fen über 110.000 Lie­ge­stüt­zen – das etwas ande­re Trai­ning

Black Lions schaf­fen über 110.000 Lie­ge­stüt­zen

Ins­ge­samt 34 Foot­ball­spie­ler gaben in 22 Tagen alles, ein Spie­ler knackt die 10.000-Marke

34 Spie­ler schaff­ten in Sum­me 110.000 Lie­ge­stüt­ze / Foto: Pri­vat

34 Spie­ler schaff­ten in Sum­me 110.000 Lie­ge­stüt­ze / Foto: Pri­vat

Ecken­tal – Die Black Lions ver­su­chen sich fit zu hal­ten. Da die Sport­plät­ze seit meh­re­ren Wochen gesperrt sind und das Mann­schafts­trai­ning ein­ge­stellt ist, ver­su­chen sich die Spie­ler wei­ter­hin als Team zu moti­vie­ren. So wur­de von Abtei­lungs­lei­ter Oli­ver Christann der Lie­ge­stütz-Wett­be­werb zwi­schen dem Offen­se und Defen­se Team aus­ge­ru­fen. Die­ser Wett­be­werb lief 22 Tage. Die Teams bestehen anders als bei ande­ren Sport­ar­ten im Angriff und in der Ver­tei­di­gung aus kom­plett unter­schied­li­chen Spie­lern.

Die Ver­tei­di­gung muss­te aller­dings deut­lich mehr Kraft rein­stecken, da die­se aktu­ell nur 15 Spie­ler zur Ver­fü­gung hat­te, wäh­rend der Angriff auf 19 Spie­ler zurück­grei­fen konn­te. Die Defen­se war zu Beginn deut­lich zurück, konn­te sich aber rich­tig stei­gern. Am Ende lan­de­te die Offen­se bei 54.165 Lie­ge­stüt­zen, wäh­rend die Defen­se mit sagen­haf­ten 58.107 Lie­ge­stüt­zen den Wett­be­werb dre­hen und am Ende gewin­nen konn­te. Im Schnitt mach­te jeder Spie­ler über 3.300 Lie­ge­stüt­zen. „Ich bin unglaub­lich stolz auf bei­de Teams. Das wir die 112.000 Mar­ke zusam­men knacken konn­ten hät­te ich so nie erwar­tet”, so Oli­ver Christann. Der bester Spie­ler der Offen­se war Offen­se Tack­le Olaf Schö­ning mit 9.453 Lie­ge­stüt­zen. Der beste Spie­ler kam jedoch aus der Defen­si­ve, der Line­back­er Tho­mas Pöfer­lein schaff­te mit 10.070 Lie­ge­stüt­zen als ein­zi­ger fünf­stel­lig in den 22 Tagen.