Blick über den Zaun: Unbe­kann­ter Ein­bre­cher schlug Pfle­ge­kraft in Senio­ren­heim nie­der

SEL­BITZ, LKR. HOF. Ein unbe­kann­ter Ein­bre­cher schlug am frü­hen Sams­tag­mor­gen eine Pfle­ge­kraft in einem Senio­ren­heim nie­der und ent­kam uner­kannt. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Hof hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und prüft einen Zusam­men­hang mit den Ein­brü­chen Ende April in die Alten- und Pfle­ge­hei­me in Wun­sie­del und Markt­red­witz.

Gegen 2 Uhr ver­schaff­te sich der bis­lang unbe­kann­te Täter Zugang zu dem Gebäu­de­kom­plex in der Stra­ße „Wil­den­berg”. In dem Anwe­sen traf der Ein­bre­cher dann auf eine Ange­stell­te des Pfle­ge­hei­mes und schlug die­se mit einem unbe­kann­ten Gegen­stand nie­der. Die Frau erlitt durch den Schlag eine Kopf­platz­wun­de und muss­te ärzt­lich ver­sorgt wer­den. Ohne Beu­te flüch­te­te der Räu­ber im Anschluss und ent­kam uner­kannt.

Zeu­gen, die am frü­hen Sams­tag­mor­gen eine ver­däch­ti­ge Per­son und / oder Fahr­zeug im Bereich des Senio­ren­hei­mes am „Wil­den­berg” bemerkt haben, wer­den gebe­ten sich unter der Tel.-Nr. 09281÷704−0 bei der Kri­po Hof zu mel­den.