Fran­ken: DB Regio Bay­ern freut sich über den Gewinn der Aus­schrei­bung Fran­ken-Süd­thü­rin­gen – Arbeits­plät­ze gesichert

Neue Fahr­zeu­ge • Ver­trags­be­ginn Dezem­ber 2023

(Nürn­berg, 29. April 2020) Der Gewinn der Aus­schrei­bung „Netz Fran­ken-Süd­thü­rin­gen” hat bei DB Regio Bay­ern gro­ße Freu­de aus­ge­löst. Die Baye­ri­sche Eisen­bahn­ge­sell­schaft (BEG) hat­te heu­te mit­ge­teilt, dass der Wett­be­werb zugun­sten der DB ent­schie­den wur­de. “Wir freu­en uns, dass der Frei­staat unse­re Bemü­hun­gen um Qua­li­tät und Inno­va­ti­on, bei­spiels­wei­se mit schnel­lem Regio­nal­ver­kehr nach Coburg, hono­riert hat. Ab Dezem­ber 2023 wer­den wir mit neu­en Fahr­zeu­gen den Rei­sen­den im Fran­ken-Süd­thü­rin­gen-Netz im Bereich Nürn­berg, Würz­burg, Erfurt mehr Kom­fort und Qua­li­tät bie­ten”, so Hans­rü­di­ger Fritz, Vor­sit­zen­der der Regio­nal­lei­tung DB Regio Bayern.

Rund 300 Arbeits­plät­ze bei DB Regio Bay­ern sind durch die gewon­ne­ne Aus­schrei­bung des Fran­ken-Süd­thü­rin­gen-Net­zes bis 2035 gesi­chert. Die­se Ver­keh­re wer­den mit beson­ders kom­for­ta­blen ein- und dop­pel­stöcki­gen Trieb­zü­gen des Typs „Sie­mens Desi­ro HC” gefah­ren. Die­se ver­fü­gen über bis zu 600 Sitz­plät­zen in der zwei­ten Klas­se und 34 Sitz­plät­ze in der ersten Klasse.

“DB Regio Bay­ern hat mit ihrem Ange­bot unter har­tem euro­päi­schem Wett­be­werbs­druck die BEG und dem Frei­staat Thü­rin­gen über­zeugt, dass wir in der Lage sind, die­sen hoch­wer­ti­gen, kun­den­freund­li­chen und lei­stungs­fä­hi­gen Regio­nal­ver­kehr anzu­bie­ten”, so Fritz.