Bür­ger­te­le­fon der Stadt Bay­reuth zur Coro­na-Kri­se

BAY­REUTH – Die Stadt Bay­reuth hat Ende März ein Bür­ger­te­le­fon zur Coro­na-Kri­se ein­ge­rich­tet. Der Infor­ma­ti­ons­ser­vice des Rat­hau­ses steht auch wei­ter­hin unter der Tele­fon­num­mer 0921 25 – 25 25 mon­tags bis don­ners­tags von 8 bis 16 Uhr sowie frei­tags von 8 bis 12.30 Uhr zur Ver­fü­gung. Über das Bür­ger­te­le­fon beant­wor­tet die Stadt Fra­gen zu den von der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung ange­ord­ne­ten Aus­gangs­be­schrän­kun­gen und Schlie­ßun­gen von Betrie­ben und Unter­neh­men sowie zur aktu­ell ein­ge­führ­ten Mund-Nase-Mas­ken­pflicht. Medi­zi­ni­sche Fra­gen, Aus­künf­te oder Emp­feh­lun­gen wer­den nicht erteilt. Hier­für ist wei­ter­hin der jewei­li­ge Haus­arzt, der ärzt­li­che Bereit­schafts­dienst (Tele­fon 116 117) oder das staat­li­che Gesund­heits­amt zustän­dig.