Bay­reuth: Hand­werks­kam­mer kehrt zu Lehr­be­trieb zurück

Schritt­wei­ser Start in Lehr­gän­ge der Über­be­trieb­li­chen Lehr­lings­un­ter­wei­sung (ÜLU)und in die Meisterschulen–Hygienekonzept mit Leit­li­ni­en und Hand­lungs­an­wei­sun­gen stehenBayreuth/​Oberfranken.

Die Hand­werks­kam­mer für Ober­fran­ken star­tet ab Mon­tag, 27. April 2020, wie­der in den Lehr­be­trieb –schritt­wei­se und in über­schau­ba­ren und gut plan­ba­ren Abschnit­ten. „Wir sind sehr froh, dass wir eben­so wie Tei­le der Schu­len in Bay­ern wie­der mit unse­rer Lehr­tä­tig­keit begin­nen kön­nen“, sagt der Haupt­ge­schäfts­füh­rer der Hand­werks­kam­mer für Ober­fran­ken, Tho­mas Kol­ler. Schließ­lich sei es auch für die Aus­zu­bil­den­den im Hand­werk, die vor ihren Abschluss­prü­fun­gen ste­hen, enorm wich­tig in den Fachthe­men und Aus­bil­dungs­in­hal­ten wei­ter vor­an­zu­kom­men. Eben­so wie für die Mei­ster­schü­le­rin­nen und ‑schü­ler. „Wir sind für den Lehr­be­trieb auch gut gerü­stet“, bekräf­tigt der Haupt­ge­schäfts­füh­rer. Die Hand­werks­kam­mer habe die ver­gan­ge­nen Wochen inten­siv genutzt und ein umfas­sen­des Hygie­neschutz­kon­zept für die Bil­dungs­zen­tren und auch für die Ver­wal­tung vor­be­rei­tet. Um alle Betei­lig­ten mit der neu­en Situa­ti­on ver­traut zu machen, wird die Hand­werks­kam­mer in ihren vier Bil­dungs­zen­tren ab 27. April 2020 in einem ersten Schritt sechs Lehr­gän­ge der Über­be­trieb­li­chen Lehr­lings­un­ter­wei­sung (ÜLU) durch­füh­ren und auch sechs Mei­ster­schul­lehr­gän­ge wie­der auf­neh­men. Für die Woche ab 4. Mai 2020 sind aktu­ell (Stand 24. April) wei­te­re acht ÜLU-Lehr­gän­ge und wei­te­re sechs Mei­ster­schu­len geplant. Tho­mas Kol­ler: „So ver­set­zen wir unse­re Mit­ar­bei­ter, die Lehr­gangs­lei­ter und auch die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer in die Lage, die neu­en Abläu­fe in einem über­schau­ba­ren Rah­men ein­zu­spie­len.“ Ab Mon­tag, 11. Mai, sol­len dann alle ÜLÜ-Ein­hei­ten und auch die Mei­ster­schu­len wie­der in gewohn­tem Umgang statt­fin­den. „Das ist eine Rück­kehr zu einer beruf­li­chen Nor­ma­li­tät, die für die Aus­zu­bil­den­den, die Mei­ster­schü­ler und auch für uns enorm wich­tig ist.

“Die von der Poli­tik gefor­der­ten Hygie­nekon­zep­te hat die Hand­werks­kam­mer bereits aus­ge­ar­bei­tet, eben­so lie­gen für alle Betei­lig­ten ent­spre­chen­de Leit­fä­den und Hand­lungs­an­wei­sun­gen vor. Die Hand­werks­kam­mer hält auch Mund-und Nasen­schutz und ent­spre­chen­de Des­in­fek­ti­ons­ein­hei­ten vor und hat auch das Umfeld wie Kan­ti­ne und Men­sa oder Inter­na­te in alle Plä­ne mit ein­ge­bun­den. Der Haupt­ge­schäfts­füh­rer ist daher sicher: „Zusam­men mit der gebo­te­nen Abstands­re­gel sind wir so in der Lage, einen siche­ren Unter­richts­be­trieb durch­zu­füh­ren. “Alle Infor­ma­tio­nen rund um ÜLU-Lehr­gän­ge, Mei­ster­schu­len und Fort­bil­dun­gen fin­den sich auf der Web­sei­te www​.hwk​-ober​fran​ken​.de/​c​o​r​o​n​a​-​t​e​i​l​n​e​h​mer, die per­ma­nent aktua­li­siert wird. Dort fin­den sich auch die detail­lier­ten Über­sich­ten, wel­che ÜLU und wel­che Mei­ster­schu­len ab 27. April bzw. 4. Mai gestar­tet werden.Die Sei­te ist Teil der The­men­sei­te www​.hwk​-ober​fran​ken​.de/​c​o​r​ona, auf der die Hand­werks­kam­mer für ihre Mit­glie­der alle Infor­ma­tio­nen rund um die Coro­na-Kri­se über­sicht­lich bündelt.