Bayreuth: Vortrag – Die USA im Vorwahlkampf

BAYREUTH – Im Rahmen der Online-Veranstaltungsreihe „vhs-daheim“ der bayerischen Volkshochschulen lädt die vhs Bayreuth zu einem Vortrag zum Thema „Die USA im Vorwahlkampf“ mit Ingmar Niemann ein. Er ist am Sonntag, 26. April, um 19.30 Uhr, über www.youtube.vhs-daheim.de abrufbar. Veranstalter ist die Volkshochschule Schrobenhausen.

US-Präsident Donald Trump steht im vierten Jahr seiner Amtszeit. Noch vor wenigen Wochen sah es so aus, als ob er vergleichsweise guten Chancen auf eine Wiederwahl hätte. Inzwischen hat die Corona-Krise aber auch die USA massiv betroffen. Millionen von Arbeitslosen und Tausende von Toten werden im Wahlkampf eine zentrale Rolle spielen. Dabei sind einige Staaten hart umkämpft, Trump hat diese „Swing States“ mehrheitlich vor vier Jahren gewonnen. Kann er sie jetzt verteidigen? Und vor allem: Kann er wiedergewählt werden, wenn er – den traditionell republikanischen Staat – Texas verlieren sollte? Neben dem Präsidenten wählen die US-Amerikaner aber noch mehr am 3. November: Im Kongress werden alle Abgeordnete des Repräsentantenhauses gewählt und auch ein Drittel der Senatoren stehen zur Wahl an. Daneben werden in einer Vielzahl von Bundesstaaten die Gouverneure neu bestimmt. Ein Blick auf das politische System der USA verrät hier viel von dem, was uns erwartet: Ein spannender Wahlkampf steht an mit globalen Konsequenzen.

Ingmar Niemann, Politik- und Unternehmensberater, ist Dozent an der Technischen Universität München, Hochschule Kempten und Budapester Wirtschaftsuniversität sowie langjähriges ehemaliges Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Außenpolitik e.V