Bay­reuth: Fahr­rad­fah­rer von Last­wa­gen erfasst und töd­lich ver­letzt

BAY­REUTH. Töd­lich ende­te ein Ver­kehrs­un­fall für einen 74-jäh­ri­gen Fahr­rad­fah­rer am frü­hen Mitt­woch­nach­mit­tag in Bay­reuth.

Gegen 14 Uhr fuhr ein 24-Jäh­ri­ger aus dem Land­kreis Kulm­bach mit einem Last­wa­gen auf der Bis­marck­stra­ße stadt­ein­wärts und woll­te nach rechts auf den Wit­tels­ba­cher­ring abbie­gen.

Dabei erfass­te das Bau­stel­len­fahr­zeug den rechts neben ihm fah­ren­den Pedel­ec-Fah­rer und klemm­te den Bay­reu­ther unter dem Vor­der­rei­fen ein.

Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr muss­ten den Last­wa­gen mit­tels tech­ni­scher Hilfs­mit­tel anhe­ben, um den 74-Jäh­ri­gen zu befrei­en. Der Bay­reu­ther starb noch an der Unfall­stel­le.

Der 24-jäh­ri­ge Last­wa­gen­fah­rer blieb kör­per­lich unver­sehrt, erlitt aber einen Schock. Neben den knapp 60 Ein­satz­kräf­ten der Feu­er­wehr, des Ret­tungs­dien­stes und der Poli­zei war auch die Staats­an­walt­schaft Bay­reuth vor Ort.

Auf deren Anord­nung unter­stütz­te ein Sach­ver­stän­di­ger die Beam­ten der Poli­zei Bay­reuth-Stadt bei der Klä­rung der Unfall­ur­sa­che. Für die Dau­er der Ver­kehrs­un­fall­auf­nah­me und Fahr­bahn­rei­ni­gung ist der Bereich um die Unfall­stel­le der­zeit (Stand: 16.40 Uhr) gesperrt.