Bam­ber­ger Wirt­schafts­för­de­rung bie­tet “Tele­fon-Sprech­tag” zum The­ma LfA-För­der­mit­tel an

„Tele­fon-Sprech­tag“ LfA-För­der­mit­tel am 28. April

Auf­grund der Coro­na-Kri­se haben sich die Wirt­schafts­för­de­run­gen von Stadt und Land­kreis Bam­berg zusam­men mit den bera­ten­den Insti­tu­tio­nen ent­schie­den, den ursprüng­li­chen Sprech­tag für För­der­mit­tel abzu­sa­gen bzw. neu aus­zu­rich­ten. Bund und Frei­staat haben umfas­sen­de För­der­instru­men­te für Unter­neh­men auf­ge­legt, die von der Coro­na-Pan­de­mie beson­ders stark betrof­fen sind. Die “Sofort­hil­fe Coro­na” ist sicher­lich das bekann­te­ste Pro­gramm, das über die Regie­rung von Ober­fran­ken bean­tragt wer­den kann. Betrof­fe­nen Unter­neh­men ste­hen für die Bewäl­ti­gung der wirt­schaft­li­chen Fol­gen aber auch Dar­le­hens­pro­duk­te der LfA För­der­bank Bay­ern, die Dar­le­hens­pro­duk­te der KfW sowie ver­schie­de­ne Bürg­schafts­pro­gram­me zur Verfügung.

Falls Sie hier­zu Fra­gen haben, bie­ten wir an die­sem Tag eine tele­fo­ni­sche Bera­tung mit Herrn Rüdi­ger Laß, Lei­ter des För­der­stütz­punk­tes Hof – LfA För­der­bank Bay­ern an.

Bei Inter­es­se kon­tak­tie­ren Sie bit­te Herrn Rai­ner Keis, Wirt­schafts­för­de­rung Land­kreis Bam­berg, Tel.: +49 951/85–223 oder E‑Mail: rainer.​keis@​lra-​ba.​bayern.​de