Landkreis Kulmbach: Hoher Sachschaden nach missglücktem Überholvorgang

Grafendobrach. Mit einem fünfstelligen Sachschaden ging ein Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag auf der KU 9 aus, als ein Sprinter Fahrer einen Audi beim Überholvorgang  übersah.

Gegen 17:15 Uhr befuhr ein 30-jähriger aus dem Landkreis Kronach mit seinem DB Sprinter die KU 9 von Grafendobrach in Richtung Zettlitz. Kurz nach Grafendobrach wollte der Kronacher ein vor ihm fahrendesFahrzeug überholen und übersah dabei, den von hinten kommenden Kulmbacher, der sich bereits im Überholvorgang befand. Beide Fahrzeugführer blieben beim Verkehrsunfall zum Glück unverletzt. Der Schaden am Audi des Kulmbacher muss mit ca. 10000 Euro beziffert werden. Am Sprinter des Kronachers ist wohl ein Schaden von ca. 2000,- Euro entstanden und er muss mit einem Bußgeldverfahren rechnen.