Land­rats­amt Erlan­gen-Höchstadt infor­miert über Ver­län­ge­rung der Maß­nah­men der Staats­re­gie­rung

Hin­wei­se zur Ver­län­ge­rung der Maß­nah­men
Bür­ger­te­le­fon am Sams­tag, 18. April 2020 von 9 bis 12 Uhr erreich­bar.

Erlan­gen-Höchstadt. Die Baye­ri­sche Staats­re­gie­rung hat die seit 21. März gül­ti­ge vor­läu­fi­ge Aus­gangs­be­schrän­kung bis drit­ten Mai ver­län­gert. Am Sams­tag, 18. April 2020, ist die Kreis­ver­wal­tungs­be­hör­de zusätz­lich für all­ge­mei­ne Fra­gen unter der Ruf­num­mer 09131 803 2680 von 9 bis 12 Uhr erreich­bar. Fach­li­che und medi­zi­ni­sche Fra­gen an das Staat­li­che Gesund­heits­amt Erlan­gen sind ab Mon­tag, 20. April wie­der mög­lich. Das Bür­ger­te­le­fon des Gesund­heits­am­tes ist Mon­tag bis Don­ners­tag von 8:30 bis 16 Uhr und Frei­tag von 8:30 bis 12 Uhr wei­ter­hin erreich­bar.

Aus­gangs­be­schrän­kung ab 20. April gelockert

Erlaubt ist ab Mon­tag, 20. April, nicht nur allein oder mit Ange­hö­ri­gen des eige­nen Haus­stands, son­dern zusätz­lich mit einer haus­halts­frem­den Per­son spa­zie­ren zu gehen oder im Frei­en Sport zu trei­ben. Wei­ter­hin gilt, sozia­le Kon­tak­te auf ein Min­dest­maß zu redu­zie­ren und das Haus nur mit trif­ti­gem Grund zu ver­las­sen: Für Arzt­be­su­che, Ein­käu­fe, Bank­be­su­che, Tank­stel­len­be­su­che, Weg/​Fahrt zur Arbeit, Indi­vi­du­al-Sport­ar­ten im Frei­en, wie zum Bei­spiel Jog­gen, Gas­si­ge­hen mit Hun­den, Kon­takt zu Fami­li­en­an­ge­hö­ri­gen in einem Haus­halt sowie zu denen, die nicht im glei­chen Haus­halt leben (auch Lebens­part­ner, Geschie­de­ne dür­fen ihre eige­nen Kin­der tref­fen) sowie die Betreu­ung hilfs­be­dürf­ti­ger Men­schen, wie Rent­ner, Behin­der­te.

Infor­ma­tio­nen auf einen Blick

Das Land­rats­amt Erlan­gen-Höchstadt emp­fiehlt die umfang­rei­chen Infor­ma­ti­ons- und Ser­vice­an­ge­bo­te der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung unter https://​www​.bay​ern​.de/​s​e​r​v​i​c​e​/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​-​i​n​-​b​a​y​e​r​n​-​i​n​f​o​r​m​a​t​i​o​n​e​n​-​a​u​f​-​e​i​n​e​n​-​b​l​i​ck/. Als ein­heit­li­che Anlauf­stel­le ist die Coro­na­vi­rus-Hot­line der Staats­re­gie­rung unter 089122 220 täg­lich von 8 bis 18 Uhr für alle Fra­gen zum Coro­na­vi­rus erreich­bar. Infor­ma­tio­nen zur aktu­el­len Lage gibt es auf der Land­kreis-Home­page unter https://www.erlangen-hoechstadt.de/aktuelles/meldungen/neuartiges-corona-virus-sars-cov‑2/ sowie wei­te­re Infor­ma­tio­nen für Unter­neh­men, Fami­li­en und Senio­ren auf der The­men­sei­te zum Coro­na­vi­rus unter https://​www​.erlan​gen​-hoech​stadt​.de/​a​k​t​u​e​l​l​e​s​/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​us/. In Zei­ten des Abstand­hal­tens gibt das Amt für Kin­der, Jugend und Fami­lie Tipps für den All­tag unter www​.fami​li​en​-abc​.net. Eine Über­sicht über Bera­tungs- und Not­dien­ste für beson­de­re Lebens­la­gen gibt es auf der Web­site des Bünd­nis­ses für Fami­lie Erlan­gen-Höchstadt unter https://​bue​nd​nis​-fuer​-fami​lie​.de/.

Das Land­rats­amt Erlan­gen-Höchstadt bit­tet die Rege­lun­gen wei­ter zu beach­ten und mög­lichst zuhau­se zu blei­ben.