Land­rats­amt Bam­berg: “Wert­stoff­hö­fe im Land­kreis Bam­berg öff­nen wie­der”

Die Wert­stoff­hö­fe im Land­kreis Bam­berg öff­nen wie­der / Foto: Land­rats­amt Bam­berg

Län­ge­re Öff­nungs­zei­ten – Ein­lass­be­schrän­kun­gen

17. April 2020

Nach eini­ger Zeit der Schlie­ßung auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie wer­den die Wert­stoff­hö­fe im Land­kreis Bam­berg ab kom­men­der Woche wie­der öff­nen.

Um Staus und lan­ge War­te­zei­ten in der Anfangs­zeit zu ver­mei­den, wer­den die Öff­nungs­zei­ten der Ent­sor­gungs­ein­rich­tun­gen für zunächst zwei Wochen deut­lich erwei­tert. Grö­ße­re Wert­stoff­hö­fe ste­hen dann auch an eini­gen Vor­mit­ta­gen zur Ver­fü­gung.

Damit der Wie­der­ein­stieg in eine gere­gel­te Wert­stoff­ent­sor­gung für alle Betei­lig­ten gut und mög­lichst rei­bungs­los gelingt, bit­tet der Fach­be­reich Abfall­wirt­schaft am Land­rats­amt Bam­berg unbe­dingt fol­gen­de Hin­wei­se und Regeln zu beach­ten:

  • Die bis­he­ri­gen Annah­me­be­din­gun­gen und Men­gen­be­gren­zun­gen gel­ten nach wie vor (z. B. bei Bau­schutt max. 0,5 m³ sowie stör­stoff­frei).
  • All­ge­mei­ne und emp­foh­le­ne Hygie­ne- und Abstands­re­geln sind zwin­gend ein­zu­hal­ten. Das Tra­gen einer „Com­mu­ni­ty-Mas­ke“ wird drin­gend emp­foh­len.
  • Ent­spre­chend den Emp­feh­lun­gen des Baye­ri­schen Innen­mi­ni­ste­ri­ums ist nur eine begrenz­te Anzahl von Anlie­fe­rern auf den Wert­stoff­hö­fen zuge­las­sen, so dass ggf. eine Ein­lass­re­ge­lung erfol­gen muss. Die Anwei­sun­gen des Auf­sichts­per­so­nals müs­sen daher beach­tet wer­den. Kin­der dür­fen in näch­ster Zeit nicht auf die Wert­stoff­hö­fe.
  • Die Anlie­fe­run­gen soll­ten zunächst auf das unbe­dingt Erfor­der­li­che beschränkt wer­den, damit – trotz ver­län­ger­ter Öff­nungs­zei­ten – kei­ne Staus und län­ge­re War­te­zei­ten ent­ste­hen. Daher bit­te nicht alle Anlie­fe­run­gen an den ersten Öff­nungs­ta­gen!
  • Durch die Nut­zung der zusätz­li­chen Vor­mit­tags­zei­ten kann der Anlie­fer­ver­kehr ent­zerrt wer­den.
  • Für die Ent­sor­gung von Glas und Dosen ste­hen die ent­spre­chen­den öffent­li­chen Con­tai­ner in den Gemein­den zur Ver­fü­gung; daher ist die Abga­be am Wert­stoff­hof nicht unbe­dingt erfor­der­lich. Auch die Anlie­fe­rung von Grün- und Gar­ten­ab­fäl­len kann ver­mie­den wer­den, wenn die­se Abfäl­le zu den Kom­post­plät­zen oder Grün­gut­con­tai­ner­stand­or­ten im Land­kreis gebracht wer­den.

Fol­gen­de Öff­nungs­zei­ten der Wert­stoff­hö­fe gel­ten zunächst für zwei Wochen:

Brei­ten­güß­bach

Di. 9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr

Do. 9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr

Sa. 9.00 – 15.00 Uhr

Bur­ge­brach

Di. 9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr

Do. 9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr

Sa. 9.00 – 14.00 Uhr

Hall­stadt

Di. 9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr

Do. 9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr

Sa. 9.00 – 14.00 Uhr

Hei­li­gen­stadt

Di. 14.00 – 17.00 Uhr

Do. 15.00 – 18.00 Uhr

Sa. 9.00 – 14.00 Uhr

Hirschaid

Di. 9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr

Mi. 14.00 – 18.00 Uhr

Do. 9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr

Sa. 9.00 – 15.00 Uhr

Memmelsdorf/​Litzendorf

Mi. 9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr

Fr. 9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr

Sa. 9.00 – 15.00 Uhr

Ober­haid

Di. 14.00 – 18.00 Uhr

Do. 9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr

Sa. 10.00 – 15.00 Uhr

Scheß­litz

Di. 15.00 – 19.00 Uhr

Do. 15.00 – 19.00 Uhr

Sa. 10.00 – 15.00 Uhr

Schlüs­sel­feld

Di. 14.00 – 18.00 Uhr

Do. 14.00 – 18.00 Uhr

Sa. 9.00 – 14.00 Uhr

Ste­gau­rach

Mi. 9.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr

Fr. 14.00 – 18.00 Uhr

Sa. 9.00 – 14.00 Uhr

Viereth-Trun­stadt

Mi. 15.00 – 19.00 Uhr

Sa. 9.00 – 15.00 Uhr

Dar­über hin­aus macht der Fach­be­reich Abfall­wirt­schaft dar­auf auf­merk­sam, dass sowohl die Sperr­müll­samm­lun­gen, die Lee­run­gen aller Restmüll‑, Bio- und Papier­ton­nen sowie die Abho­lung der gel­ben Säcke wei­ter­hin wie vor­ge­se­hen statt­fin­den.

Bei Fra­gen zur Abfall­wirt­schaft steht die Abfall­be­ra­tung des Land­krei­ses ger­ne zur Ver­fü­gung, Tel. 0951/85–708 oder 85–706.