Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt ist offi­zi­ell “Digi­ta­le Bil­dungs­re­gi­on in Bay­ern”

Erlan­gen-Höchstadt. Erst im Sep­tem­ber 2018 als „Bil­dungs­re­gi­on in Bay­ern“ aus­ge­zeich­net, folgt nun ein wei­te­rer Mei­len­stein: Der Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt wur­de vom Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­um für Unter­richt und Kul­tus mit dem Qua­li­täts­sie­gel „Digi­ta­le Bil­dungs­re­gi­on in Bay­ern“ aus­ge­zeich­net. Kul­tus­mi­ni­ster Prof. Dr. Micha­el Pia­zo­lo gra­tu­lier­te in einem Schrei­ben an Land­rat Alex­an­der Tritt­hart per­sön­lich zu die­sem Erfolg. Gera­de mit Blick auf die der­zei­ti­ge Coro­na-Situa­ti­on spie­len digi­ta­le Bil­dungs­an­ge­bo­te für „Home­schoo­ling“ und Online-Kur­se eine ent­schei­den­de Rol­le. „Das ist eine sehr schö­ne Nach­richt in die­sen Zei­ten“, freut sich Land­rat Alex­an­der Tritt­hart über die Aus­zeich­nung. Der Land­kreis will auch künf­tig best­mög­lich dazu bei­tra­gen, allen Land­kreis­bür­ge­rin­nen und –bür­gern von jung bis alt modern­ste Bil­dungs­an­ge­bo­te zu ermög­li­chen.

Digi­ta­les Bil­dungs­kon­zept für Schu­le und Regi­on

Für das Qua­li­täts­sie­gel hat der Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt eine detail­lier­te Bestands- und Bedarfs­ana­ly­se vor­han­de­ner digi­ta­ler Bil­dungs­struk­tu­ren durch­ge­führt. Die­se dient als Basis, um den Digi­ta­li­sie­rungs­pro­zess im Bil­dungs­be­reich lang­fri­stig zu beglei­ten. Hier­für will der Land­kreis Ideen in Abspra­che mit den Land­kreis-Schu­len und wei­te­ren Bil­dungs­trä­gern rea­li­sie­ren: „Wir möch­ten den zahl­rei­chen Exper­ten im wei­ten Feld der Digi­ta­len Bil­dung nichts von oben auf­er­le­gen, son­dern ein ent­spre­chen­des Kon­zept gemein­sam umset­zen, das zu den Bedürf­nis­sen von Schu­len und Regi­on passt“, betont Bil­dungs­ko­or­di­na­tor Cze­kal. Das Kon­zept setzt im Bereich der digi­ta­len Bil­dung auf ein gemein­sa­mes star­kes Netz­werk mit den Schu­len, das die viel­fäl­ti­gen, vor­han­de­nen Kom­pe­ten­zen im Bereich der digi­ta­len Bil­dung bün­delt. Ein gutes Bei­spiel hier­für sei die „Inte­gre­at-App“. Die­se hat Cor­ne­lia Schmidt aus dem Bil­dungs­bü­ro erfolg­reich umge­setzt, um Trans­pa­renz über vor­han­de­ne Bil­dungs­an­ge­bo­te und Anlauf­stel­len im Bereich Migra­ti­on zu schaf­fen.

Wann die offi­zi­el­le Ver­lei­hung der Aus­zeich­nung „Digi­ta­le Bil­dungs­re­gi­on“ statt­fin­det, steht auf­grund der gegen­wär­ti­gen Coro­na-Kri­se noch nicht fest.