Bay­reuth: Kapi­tän Anton Maka­ren­ko ver­län­gert bei den Altstädtern

Anton Maka­ren­ko hat eben­falls ver­län­gert / Foto: Peter Gla­ser – SpVgg Bayreuth

Die SpVgg Bay­reuth hat mit der näch­sten wich­ti­gen Per­so­na­lie den Ver­trag ver­län­gert: Kapi­tän Anton Maka­ren­ko bleibt bei den Alt­städ­tern und wird in sei­ne bereits sech­ste Sai­son in Bay­reuth gehen, womit die Gelb-Schwar­zen für die kom­men­de Spiel­zeit bereits zwölf Spie­ler unter Ver­trag haben.

Maka­ren­ko, der vor sei­ner Zeit bei der Alt­stadt zahl­rei­che Ein­sät­ze in der 2. Bun­des­li­ga und 3. Liga absol­viert hat­te, wech­sel­te 2015 nach Bay­reuth und ist in der Wag­ner­stadt mit sei­ner Fami­lie hei­misch gewor­den: “Ich füh­le mich hier sehr wohl. Ich konn­te hier den Fuß­ball mit mei­nem Stu­di­um ver­bin­den und mir damit ein zwei­tes Stand­bein auf­bau­en, wofür ich dem Ver­ein sehr dank­bar bin”, so der heu­te 31-Jäh­ri­ge, der lau­fen­den Spiel­zeit sei­ne zumin­dest sta­ti­stisch gese­hen beste Sai­son in Bay­reuth spielt: In 15 Ein­sät­zen traf er star­ke 10 Mal.

Rost: “Ein unheim­lich wich­ti­ger Spie­ler für das Mannschaftsgefüge”

Ins­ge­samt stand er in der Regio­nal­li­ga Bay­ern 96 Mal für die Gelb-Schwar­zen auf dem Platz, dabei erziel­te er 29 Tore. “Der Ver­ein hat in der jün­ge­ren Ver­gan­gen­heit eine unglaub­lich gute Ent­wick­lung genom­men. Wenn die Coro­na­kri­se über­stan­den ist, set­zen wir die­sen Lauf hof­fent­lich fort. Dazu will ich mei­nen Teil bei­tra­gen”, so der Deut­schu­krai­ner, der unter Timo Rost die Kapi­täns­bin­de trägt. Der Trai­ner sieht in Maka­ren­ko “einen unheim­lich wich­ti­gen Spie­ler für das Mann­schafts­ge­fü­ge, sowohl fuß­bal­le­risch als auch als Füh­rungs­per­son. Anton geht mit Lei­den­schaft und Ein­satz vor­an und hilft mit sei­ner Erfah­rung enorm. Es freut mich sehr, dass er unse­ren Weg mit weitergeht.”

Bereits zwölf Spie­ler unter Vertrag

Mit Maka­ren­ko konn­ten die Alt­städ­ter bereits den zwölf­ten Spie­ler über das Sai­son­ende hin­aus – wann auch immer das sein wird – an sich bin­den. Zuvor hat­ten Tor­wart Seba­sti­an Kol­be, die Defen­siv­spie­ler Phil­ip Mes­sching­schla­ger, Stef­fen Eder, Edwin Schwarz und Tobi­as Weber, aus dem Mit­tel­feld Patrick Wei­mar, Mar­cel Schil­ler, Chri­sto­pher Kra­cun und Alex­an­der Pil­ler sowie Ivan Kne­ze­vic und Cemal Kay­maz aus dem Angriff ihre Ver­trä­ge verlängert.