Brand in Bam­ber­ger Wohn­haus

BAM­BERG. Ein Kin­der­wa­gen brann­te in der Nacht zum Mitt­woch im Trep­pen­haus eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in Bam­berg. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men.

Gegen 2 Uhr gin­gen meh­re­re Anru­fe bei der Ein­satz­zen­tra­le der Poli­zei über das Feu­er in der Star­ken­feld­stra­ße ein. Beam­te der Bam­ber­ger Poli­zei ent­deck­ten den in Flam­men ste­hen­den Kin­der­wa­gen im Erd­ge­schoss des Trep­pen­hau­ses und lösch­ten die Flam­men. Neben dem Kin­der­wa­gen wur­den die Beton­wän­de des Anwe­sens in Mit­lei­den­schaft gezo­gen. Der Sach­scha­den wird nach der­zei­ti­gem Stand auf zir­ka 3.000 Euro geschätzt.

Auf­grund der star­ken Rauch­ent­wick­lung im Trep­pen­haus konn­ten die Anwoh­ner das Gebäu­de zunächst nicht ver­las­sen, ver­letzt wur­de aller­dings nie­mand.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei hat die Ermitt­lun­gen zur der­zeit noch unkla­ren Ursa­che des Feu­ers auf­ge­nom­men.

Per­so­nen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se im Zusam­men­hang mit dem Brand geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–405 in Ver­bin­dung zu set­zen.