Aktu­el­le Lage der Stadt und des Land­krei­ses Bay­reuth im Rah­men der Coro­na-Pan­de­mie

Seit Aus­bruch der Pan­de­mie haben sich im Land­kreis 328 und in der Stadt Bay­reuth 167 Per­so­nen infi­ziert. Sie­ben älte­re Pati­en­ten aus dem Land­kreis sowie vier aus der Stadt sind bis­her an den Fol­gen der Infek­ti­ons­krank­heit COVID-19 ver­stor­ben. 254 vor­mals infi­zier­te Per­so­nen, 170 aus dem Land­kreis und 84 aus der Stadt Bay­reuth, sind mitt­ler­wei­le wie­der gene­sen. In drei der ins­ge­samt 33 Pfle­ge­hei­me in Stadt und Land­kreis Bay­reuth haben sich inzwi­schen Bewoh­ner und/​oder Per­so­nal ange­steckt. Die übli­che Maß­nah­me der Qua­ran­tä­ne wird auch hier ange­wen­det. In einer Ein­rich­tung im Land­kreis sind drei Bewoh­ner ver­stor­ben.

Gute medi­zi­ni­sche Ver­sor­gung von COVID-19 Pati­en­ten

Die her­vor­ra­gen­de Arbeit, die in unse­ren Kli­ni­ken glei­stet wird, ins­be­son­de­re in den Inten­siv­sta­tio­nen, spie­gelt sich nicht zuletzt in den Erfolgs­zah­len der The­ra­pie­lei­stun­gen wider. So konn­ten bereits etli­che ehe­mals inten­siv­pflich­ti­ge Pati­en­ten wie­der auf nor­ma­le Sta­tio­nen zurück­ver­legt wer­den und ehe­mals Infi­zier­te geheilt das Kran­ken­haus ver­las­sen.

Ein posi­ti­ves Bild zeigt sich auch hin­sicht­lich der Bet­ten­ver­sor­gung. Zum der­zei­ti­gen Zeit­punkt ist es in unse­rer Regi­on nicht nötig, Behelfs­kran­ken­häu­ser auf­zu­bau­en, da ins­ge­samt in den Kran­ken­häu­sern und den Reha­kli­ni­ken genü­gend Bet­ten zur Ver­sor­gung der Bevöl­ke­rung zur Ver­fü­gung ste­hen.

Hot­lines der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung und des Land­rats­am­tes Bay­reuth

Die Ser­vice­stel­le der Baye­ri­sche Staats­re­gie­rung hat eine Coro­na-Hot­line „BAY­ERN DIREKT“ ein­ge­rich­tet, die für Bür­ger täg­lich von 8 bis 18 Uhr unter der Tele­fon­num­mer 089 122220 zu errei­chen ist. Die Coro­na-Hot­line des Land­rats­am­tes Bay­reuth ist ab sofort mon­tags bis frei­tags von 8 bis 16 Uhr besetzt und unter der Tele­fon­num­mer 0921 728700 erreich­bar.