Erlan­ge­ner Rat­haus­re­port – Coro­na-Pan­de­mie: Bür­ger­te­le­fon der Stadt ab Diens­tag wie­der erreich­bar

Coro­na-Pan­de­mie Bür­ger­te­le­fon­der Stadt ab Diens­tag wie­der erreich­bar. Das seit Sams­tag, 14. März, täg­lich besetz­te Bür­ger­te­le­fon der Stadt ist wie­der ab Diens­tag, 14. April, erreich­bar (09131 866 866). In den letz­ten Tagen haben die Nach­fra­gen dort deut­lich nach­ge­las­sen. Alle Infor­ma­tio­nen zu den die­Stadt­ver­wal­tung betref­fen­den Maß­nah­men und Ent­schei­dun­gen, sind im Inter­net unter www​.erlan​gen​.de/​c​o​r​o​n​a​a​b​r​u​f​b​a​r​.​Das Bür­ger­te­le­fon ist Diens­tag, Mitt­woch und Don­ners­tag von 8:30 bis 16:00 Uhr, frei­tags von 10:00 bis 14:00 Uhr, besetzt.Die Ein­rich­tung eines Bür­ger­te­le­fons ist im Rah­men des städ­ti­schen Kata­stro­phen­schut­zes bereits seit 2009 orga­ni­siert. Eine rund 20-köp­fi­ge Grup­pe aus der Stadt­ver­wal­tung ist dafür aus­ge­bil­det wor­den. Sie wird auch regel­mä­ßig in Stabs­übun­gen des Kata­stro­phen­schut­zes ein­ge­bun­den. Ins­ge­samt fünf Koor­di­na­to­ren lei­ten abwech­selnd das Bür­ger­te­le­fon und ste­hen in engem Aus­tausch zur Pres­se­stel­le bzw. der Füh­rungs­grup­pe Kata­stro­phen­schutz.

Coro­na-Pan­de­mie Wochen­markt­händ­ler gehen auf Abstand Auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie hat sich der Wochen­markt räum­lich erwei­tert. Um den Händ­lern Mög­lich­keit für die Ein­hal­tung der Abstands­re­gel zu geben, wei­chen eini­ge Stän­de sams­tags auch auf den gegen­über­lie­gen­den Schloß­platz aus. Dar­über infor­mier­te das städ­ti­sche Lie­gen­schafts­amt.

Sper­rung der West­li­chen Stadt­mau­er­stra­ßeDie West­li­che Stadt­mau­er­stra­ße ist ab Mitt­woch, 15. April, zwi­schen der Pau­li­stra­ße und der Haus-num­mer 54 gesperrt. Wie das Refe­rat für Pla­nen und Bau­en der Stadt infor­miert, fin­den dort bis zum Jah­res­en­de­Stra­ßen­bau-und Kanal­bau­ar­bei­ten­im Zuge der Umge­stal­tung des Ger­be­rei-Tun­nels­statt. Fuß­gän­ger kön­nen die Bau­stel­le pas­sie­ren.