Erste For­schungs­prei­se des Uni­ver­si­ty of Bay­reuth Cent­re of Inter­na­tio­nal Excel­lence “Alex­an­der von Hum­boldt”

Das Uni­ver­si­ty of Bay­reuth Cent­re of Inter­na­tio­nal Excel­lence “Alex­an­der von Hum­boldt“ – kurz: Bay­reuth Hum­boldt Cent­re – hat die ersten inter­na­tio­na­len Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler aus­ge­wählt, die schon bald für mehr­mo­na­ti­ge For­schungs­auf­ent­hal­te nach Bay­reuth kom­men wer­den. Mit ihrem Hum­boldt Cent­re wird die Uni­ver­si­tät Bay­reuth inter­na­tio­nal her­aus­ra­gen­de For­scher­per­sön­lich­kei­ten för­dern und den wis­sen­schaft­li­chen Aus­tausch über Dis­zi­pli­nen und kul­tu­rel­le Gren­zen hin­weg wei­ter stär­ken.

„Die welt­wei­te Coro­na­kri­se mit ihren Aus­wir­kun­gen auf nahe­zu alle Lebens­be­rei­che zeigt, wie wich­tig es ist, inter­na­tio­na­le und Fächer über­grei­fen­de For­schungs­ko­ope­ra­tio­nen noch inten­si­ver vor­an­zu­trei­ben. An der Uni­ver­si­tät Bay­reuth freu­en wir uns sehr dar­auf, die ersten exzel­len­ten Preis­trä­ge­rin­nen und Preis­trä­ger hof­fent­lich schon in weni­gen Mona­ten auf unse­rem Cam­pus will­kom­men hei­ßen zu kön­nen. Die geplan­ten For­schungs­vor­ha­ben ver­spre­chen hoch­in­ter­es­san­te Bei­trä­ge zu The­men, die bereits heu­te erfolg­reich und inter­na­tio­nal sicht­bar an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth ver­an­kert sind,“ erklärt Uni­ver­si­täts­prä­si­dent Prof. Dr. Ste­fan Lei­ble.

Mit dem Ziel, die inter­na­tio­na­le Ver­net­zung her­aus­ra­gen­der Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler auf dem Bay­reu­ther Cam­pus aus­zu­bau­en und zu inten­si­vie­ren, hat das Bay­reuth Hum­boldt Cent­re drei För­der­li­ni­en eta­bliert. Für ihre mehr­mo­na­ti­gen For­schungs­auf­ent­hal­te in Bay­reuth erhal­ten Seni­or Fel­lows ein Preis­geld von 50.000 Euro, Juni­or Fel­lows ein Preis­geld von 30.000 Euro. Des Wei­te­ren wer­den Sti­pen­di­en für kür­ze­re For­schungs­auf­ent­hal­te ver­ge­ben und stra­te­gi­sche wis­sen­schaft­li­che Work­shops auf dem Cam­pus der Uni­ver­si­tät Bay­reuth geför­dert.

Vor kur­zem fie­len nun die Aus­wahl­ent­schei­dun­gen für die ersten, ins­ge­samt sechs Seni­or und Juni­or Fel­low­ships. „Die Aus­wahl liegt in der Zustän­dig­keit eines exter­nen Bei­rats, der mit renom­mier­ten Fach­leu­ten aus dem In- und Aus­land besetzt ist. Alle Betei­lig­ten zeig­ten sich beein­druckt von der außer­or­dent­lich hohen Qua­li­tät der ein­ge­gan­ge­nen Anträ­ge, so dass die Ent­schei­dun­gen ent­spre­chend schwer fie­len“, sagt Dr. Mir­jam Horn-Schott, Geschäfts­füh­re­rin des Uni­ver­si­ty of Bay­reuth Cent­re of Inter­na­tio­nal Excel­lence “Alex­an­der von Hum­boldt”.

Im Ein­zel­nen wur­den fol­gen­de Preis­trä­ge­rin­nen und Preis­trä­ger aus­ge­wählt:

  • Pro­fes­so­rin Sarah Col­vin, Schrö­der-Pro­fes­so­rin an der Uni­ver­si­ty of Cam­bridge, UK, wird in Bay­reuth gemein­sam mit PD Dr. Kyung-Ho Cha, Aka­de­mi­scher Ober­rat am Lehr­stuhl für Neue­re Deut­sche Lite­ra­tur­wis­sen­schaft, das Pro­jekt „Towards a Poli­tics of Fic­tion“ bear­bei­ten (Seni­or Fel­low­ship).
  • Dr. Vin­cent Merckx ist wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter am Natu­ra­lis Bio­di­ver­si­ty Cen­ter in Lei­den, Nie­der­lan­den. Zusam­men mit Prof. Dr. Ger­hard Gebau­er, dem Lei­ter des Labors für Iso­to­pen-Bio­geo­che­mie und Aka­de­mi­schen Direk­tor des Bay­reu­ther Zen­trums für Öko­lo­gie und Umwelt­for­schung (Bay­CE­ER), und mit Juni­or­pro­fes­so­rin Dr. Johan­na Pausch am Lehr­stuhl Agro­öko­lo­gie wird er den Koh­len­stoff­trans­fer in Pflan­ze-Pilz-Bezie­hun­gen unter­su­chen (Seni­or Fel­low­ship).
  • Pro­fes­sor Phil­ip Smith (Yale Uni­ver­si­ty, USA) plant mit Dr. Flo­ri­an Stoll am Lehr­stuhl Sozio­lo­gie Afri­kas ein kul­tur­so­zio­lo­gi­sches Pro­jekt zur Festi­val­kul­tur um die Richard Wag­ner-Fest­spie­le (Seni­or Fel­low­ship).
  • Dr. Heik­ki Taka­la, Nach­wuchs­grup­pen­lei­ter an der Uni­ver­si­tät Hel­sin­ki in Finn­land, erforscht in Bay­reuth die mole­ku­la­ren Signal­me­cha­nis­men bak­te­ri­el­ler phy­to­chro­mer Farb­stof­fe, die auf Rot­licht reagie­ren. Sein For­schungs­part­ner in Bay­reuth ist Pro­fes­sor Dr. Andre­as Mög­lich am Lehr­stuhl Bio­che­mie (Seni­or Fel­low­ship).
  • Dr. Yan­nig Luthra, der­zeit an der Uni­ver­si­ty of Essex, UK, unter­sucht gemein­sam mit Pro­fes­so­rin Dr. Cri­sti­na Bor­go­ni Gon­çal­ves, Pro­fes­so­rin für Epi­ste­mo­lo­gie, und Pro­fes­sor Gabri­el Woll­ner, Pro­fes­sor für Poli­ti­sche Phi­lo­so­phie, den phi­lo­so­phi­schen Kom­plex von sozia­ler Frei­heit und Domi­nanz (Juni­or Fel­low­ship).
  • Dr. Celia Rodri­guez Dom­in­guez vom Insti­tu­to de Recur­sos Natu­ra­les y Agro­bio­lo­gia de Sevil­la, Spa­ni­en, erforscht mit Pro­fes­sor Andrea Car­mi­na­ti, Pro­fes­sor für Boden­phy­sik, den Pro­zess der Ver­dun­stung bei Pflan­zen und der Pho­to­syn­the­se. (Juni­or Fel­low­ship).

„Die sechs Preis­trä­ge­rin­nen und Preis­trä­ger zei­gen mit ihren Pro­jek­ten ein­drück­lich, wie ech­te inter­na­tio­na­le For­schungs­zu­sam­men­ar­beit aus­se­hen kann. Wir sind gespannt, wie sich die Pro­jek­te ent­wickeln, und freu­en uns auf neue wie auch gefe­stig­te Ver­bin­dun­gen zu den Hei­mat­uni­ver­si­tä­ten und inter­na­tio­na­len For­schungs­ein­rich­tun­gen“, so Prof. Dr. Anna Köh­ler, Lei­ten­de Grün­dungs­di­rek­to­rin des Bay­reuth Hum­boldt Cen­tres und Lehr­stuhl­in­ha­be­rin für Opto­elek­tro­nik wei­cher Mate­rie an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth.

Bereits im Janu­ar die­sen Jah­res wur­den „Short Term Grants“ (Rei­sesti­pen­di­en) an zehn inter­na­tio­na­le Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler ver­ge­ben. Die Gran­tees, unter ande­rem aus Indi­en, Bra­si­li­en, Frank­reich, den USA und Austra­li­en, wer­den zwi­schen einer und drei Wochen an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth ver­brin­gen, um an Kon­fe­ren­zen teil­zu­neh­men oder gemein­sa­me Publi­ka­tio­nen und Pro­jek­te zu pla­nen. Ende März wur­de für die­se zwei­te För­der­li­nie bereits die näch­ste Aus­schrei­bung ver­öf­fent­licht. Die Frist für die Bewer­bung zur drit­ten För­der­li­nie „Stra­te­gi­sche wis­sen­schaft­li­che Work­shops“ endet Anfang Mai.

Home­page des Bay­reuth Hum­boldt Cen­tres:

www​.hum​boldt​-cent​re​.uni​-bay​reuth​.de