Forchheim: Amtsgericht warnt vor falschen Gerichtsvollziehern

Mehrere betroffene Bürger der Stadt Forchheim,als auch die PolizeiinspektionForchheim informierten das Amtsgericht Forchheim über Anrufe angeblicher Mitarbeiter der Vollstreckungsabteilung oder von Gerichtsvollziehern,in denen vollstreckbare, sofort zu zahlende Forderungengeltend gemacht wurden.Die Anrufe erfolgten unter der Rufnummer des Amtsgerichts Forchheim und es wurde zum Teil erheblicher Druck ausgeübt, z.B. wurde angedroht, das Bankkonto der/s Angerufenen bei Nichtzahlung sofort sperren zu lassen.Offensichtlich werden die Betroffenen anhand des Telefonbuches ausgesucht, denn die Namen der erstenAngerufenen fingen alle mit „A“ an.Diese Vorgehensweise entspricht (selbstverständlich) nicht gerichtlicher Praxis! Es wird empfohlen, derartige Gespräche sofort zu beendenund sich auf keine Debatte mit den Anrufenden einzulassen.Sollten sich die Betreffenden unsicher sein, können sie jederzeit beim Amtsgericht Forchheim Rücksprache halten,außerdem sollte umgehend die zuständige Polizeiinspektion verständigt werden.

gez. Bauer Direktor des Amtsgerichts