SpVgg Bay­reuth: Chri­sto­pher Kra­cun und Alex­an­der Pil­ler ver­län­gern bei den Alt­städ­tern

Die SpVgg Bay­reuth hält zwei wei­te­re Stamm­kräf­te über das Sai­son­ende hin­aus: Die bei­den Mit­tel­feld­spie­ler Chri­sto­pher Kra­cun und Alex­an­der Pil­ler haben ihre Ver­trä­ge bei den Alt­städ­tern ver­län­gert.

Bei­de waren im Win­ter 2019 aus Schwein­furt nach Bay­reuth gewech­selt – genau­so wie Phil­ip Mes­sing­schla­ger im dar­auf­fol­gen­den Som­mer, der sei­nen Ver­trag unlängst eben­falls ver­län­gert hat – und waren vom ersten Tag an wich­ti­ge Stüt­zen der Regio­nal­li­ga-Mann­schaft. Kra­cun stand 28 Mal in der Liga auf dem Platz (4 Tore), Pil­ler 33 Mal (5 Tore). Und auch neben dem Platz sind die drei eine Ein­heit: “Wir haben viel Spaß in der Mann­schaft, machen auch außer­halb viel mit­ein­an­der. Als die bei­den ande­ren signa­li­siert haben, dass sie ver­län­gern wer­den, war auch mir klar, dass ich in Bay­reuth blei­be”, sagt der 26-jäh­ri­ge Pil­ler.

Kra­cun lobt eben­falls die Bedin­gun­gen in Bay­reuth: “Wenn ich sehe, was in Bay­reuth auf­ge­baut wird, wie die Fans Spiel für Spiel hin­ter uns ste­hen, und was für ein bru­ta­les Poten­ti­al in unse­rer jun­gen, wil­den Mann­schaft steckt, dann habe ich eigent­lich kei­ne ande­re Wahl, als hier zu blei­ben!”, so der 27-Jäh­ri­ge. “Die Mann­schaft und die Leu­te drum her­um machen ein­fach Spaß und Lust auf mehr.”

Mar­cel Rozon­gyi, Sport­li­cher und Tech­ni­scher Direk­tor, sieht Kra­cun und Pil­ler als “wich­ti­ge Stüt­zen und Per­sön­lich­kei­ten” in der Regio­nal­li­ga-Mann­schaft. “Die bei­den sind Spie­ler, die vor­an­ge­hen. Sol­che brauchst du in jeder Mann­schaft, des­halb bin ich froh, dass wir auch in der kom­men­den Sai­son auf sie zäh­len kön­nen.” Zu Beginn der Woche haben mit Stef­fen Eder, Edwin Schwarz und Tobi­as Weber bereits drei Defen­siv­spie­ler ihren Ver­trag ver­län­gert – nun folg­ten zwei Mit­tel­feld­spie­ler. “So lang­sam nimmt der Kader für die näch­ste Sai­son Kon­tu­ren an”, freut sich der 44-Jäh­ri­ge.