Musik-Chal­len­ge: „Wir blei­ben daheim und unter­hal­ten euch“ – Nisa aus Forch­heim

Wer macht mit bei der gro­ßen Musik-Chal­len­ge? Musi­ker titeln „Wir blei­ben daheim und unter­hal­ten euch“ – Bit­te schickt Eure Vide­os in Form von YOU­TUBE-Links an: redaktion@​wiesentbote.​de

Dies­mal mit Nisa aus Forch­heim: “Der Song So Cold soll kein Angriff an unse­re Gesell­schaft sein, eher ein Apell, wel­cher die Mensch­heit auf­for­dern soll, wie­der ein posi­ti­ve­res Ver­hält­nis mit ihren Mit­men­schen auf­zu­bau­en. Ich erle­be selbst, wie unse­re Welt heut­zu­ta­ge von Hass und Neid geprägt ist. Man ver­sucht Men­schen zu ändern und an die gesell­schaft­li­che Norm anzu­pas­sen. Man kri­ti­siert sie für Feh­ler, die wir doch alle machen. Ich hof­fe mit die­sem Song die Men­schen dar­an erin­nern zu kön­nen, dass wir doch alle gleich sind und Feh­ler machen. Zusam­men­halt und Ver­ständ­nis wür­de uns allen hel­fen und unse­re Gesell­schaft wäre weni­ger „kalt“. Ich den­ke, dass der Song ziem­lich gut zu unse­re aktu­el­le Lage passt (Coro­na) und even­tu­ell die Leu­te moti­viert und ihnen Hoff­nung gibt!”