Knapp die Hälf­te der Bür­ger im Kreis Bam­berg hat gewählt

22 von 36 Land­kreis­ge­mein­den mel­den Wahl­be­tei­li­gun­gen zwi­schen 33 und 69 Pro­zent

Bis Frei­tag, 9 Uhr, hat­ten in 22 der 36 Gemein­den knapp die Hälf­te der Land­kreis­bür­ger gewählt. Dies ergab eine Blitz­um­fra­ge der Kom­mu­nal­auf­sicht beim Land­rats­amt Bam­berg. In die­sen 22 Gemein­den hat­ten 38901 Wäh­ler ihre Brief­wahl­un­ter­la­gen zurück­ge­schickt. Das sind 47,57 Pro­zent der in die­sen 22 Gemein­den Stimm­be­rech­tig­ten (81770). Ins­ge­samt sind es in allen Land­kreis­ge­mein­den gut 119.000 Stimm­be­rech­tig­te.

Hall­stadt führt aktu­ell die Liste in die­sen 22 Gemein­den an. Dort haben bereits 3500 von 5074 Stimm­be­rech­tig­ten gewählt. Das sind knapp 69 Pro­zent. Ste­gau­rach liegt am Ende die­ser Zwi­schen­bi­lanz. Dort haben bis­her nur ein Drit­tel der Wahl­be­rech­tig­ten ihre Stim­me abge­ge­ben.

Die Wer­te der aktu­el­len Wahl­be­tei­li­gun­gen (aus den Gemein­den, die sich gemel­det haben): Alten­dorf: 36%, Bisch­berg: 41%, Brei­ten­güß­bach: 45%, Bur­ge­brach, 52%, Burg­wind­heim: 64%, But­ten­heim: 60%, Hall­stadt: 69%, Hei­li­gen­stadt: 49%, Hirschaid: 50%, Kem­mern: 57%, Lis­berg: 43%, Ober­haid: 51%, Pom­mers­fel­den: 46%, Prie­sen­dorf: 42%, Rat­tels­dorf, 40%, Scheß­litz, 48%, Schlüs­sel­feld: 44%, Schön­brunn: 49%, Ste­gau­rach, 33%, Strul­len­dorf: 43%, Viereth-Trun­stadt: 49%, Wals­dorf: 39%.

Die Wahl­be­hör­den wei­sen dar­auf hin, dass die Wahl­un­ter­la­gen noch bis Sams­tag, 18 Uhr, in die Brief­kä­sten der Post gege­ben wer­den kön­nen. Die Post hat eine Son­der­lee­rung und die Zustel­lung an die Gemein­den zuge­sagt. Bei den jewei­li­gen Rat­häu­sern kön­nen die Wahl­brie­fe bis Sonn­tag, 18 Uhr abge­ge­ben wer­den.