Zunah­me der Coro­na­fäl­le in Stadt und Land­kreis Bay­reuth

Die Zahl der Men­schen, die in Stadt und Land­kreis Bay­reuth posi­tiv auf das neue Coro­na-Virus gete­stet wur­den, nimmt wei­ter zu. Ins­ge­samt wur­den seit dem Vor­tag 59 neue Fäl­le bekannt. Damit haben sich bis­her ins­ge­samt 138 Per­so­nen ange­steckt, wobei 6 davon aus den Nach­bar­land­krei­sen oder in einem Fall aus einem ande­ren Bun­des­land stam­men. Zu den bei­den ver­stor­be­nen älte­ren Pati­en­ten, sind kei­ne wei­te­ren Todes­fäl­le hin­zu­ge­kom­men, die auf das Coro­na-Virus zurück­zu­füh­ren sind. 17 Per­so­nen mit Sym­pto­men wer­den der­zeit sta­tio­när in den Kran­ken­häu­sern in Bay­reuth und Peg­nitz behan­delt, davon sind 7 inten­siv­pflich­tig.

Das Per­so­nal von 6 Haus­arzt­pra­xen befin­det sich in häus­li­cher Qua­ran­tä­ne.

Bis­her konn­ten bereits zehn Per­so­nen die 14-tägi­ge häus­li­che Qua­ran­tä­ne wie­der ver­las­sen.

Die Ein­rich­tung von zwei Test­sta­tio­nen im Stadt­ge­biet Bay­reuth und in Peg­nitz ist für näch­ste Woche geplant.