Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 26.03.2020

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Fahr­rad­dieb­stahl

BAM­BERG. Zwi­schen Sonn­tag­abend, 22.03.2020, 20.00 Uhr, und Diens­tag­früh, 24.03.2020, 10.00 Uhr, wur­de aus einem nicht ver­sperr­ten Kel­ler eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses in der Wörth­stra­ße ein mit einem Ket­ten­schloss abge­stell­tes Fahr­rad gestoh­len. Das schwarz/​grüne Moun­tain-Bike der Mar­ke Ghost hat einen Zeit­wert von etwa 600 Euro.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel.: 0951÷9129−210 ent­ge­gen.

Laden­dieb­stahl

BAM­BERG. In einem Geschäft in der Luit­pold­stra­ße wur­de am Mitt­woch gegen 18.00 Uhr ein 31-jäh­ri­ger Mann beim Dieb­stahl von Fleisch für knapp 6 Euro ertappt. Der Lang­fin­ger woll­te das Essen ver­steckt unter sei­ne Jacke aus dem Geschäft schmug­geln.

Unbe­kann­te wüten im Atri­um

BAM­BERG. Seit Anfang März die­sen Jah­res haben Unbe­kann­te im Atri­um in Bam­berg in der Lud­wig­stra­ße gewü­tet. Zwi­schen dem 07. und 16. März wur­de das Gebäu­de mit ver­schie­de­nen Graf­fi­tischmie­re­rei­en besprüht, so dass Sach­scha­den von etwa 800 Euro ent­stan­den ist. Über das ver­gan­ge­ne Wochen­en­de, zwi­schen Frei­tag­abend, 19.00 Uhr, und Sams­tag­früh, 10.00 Uhr, wur­de die Ober­flä­che des Park­decks durch meh­re­re Rei­fen­spu­ren der­ma­ßen in Mit­lei­den­schaft gezo­gen, dass sich die Repa­ra­tur­ko­sten auf etwa 1100 Euro belau­fen. Einen ver­zink­ten Metall­zaun im Not­flur im Erd­ge­schoss setz­ten dann Unbe­kann­te zwi­schen Don­ners­tag­nach­mit­tag, 19.03.2020, 17.00 Uhr, bis Frei­tag­früh, 10.00 Uhr, in Brand. Hier beläuft sich der Sach­scha­den auf etwa 300 Euro.

Täter­hin­wei­se zu den Sach­be­schä­di­gun­gen nimmt die Poli­zei unter Tel.: 0951÷9129−210 ent­ge­gen.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. Beim Abbie­gen von der Neu­erb­stra­ße in die Zoll­ner­stra­ße hat am Mitt­woch­früh kurz vor 10.00 Uhr ein Lkw-Fah­rer beim Abbie­gen eine Ampel­an­la­ge ange­fah­ren, so dass der Ampel­schirm zer­brach. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 400 Euro. Der Lkw-Fah­rer wur­de von einer Zeu­gin beob­ach­tet, wes­halb die Poli­zei den ver­ant­wort­li­chen Fah­rer schnell ermit­teln konn­te.

BAM­BERG. Sach­scha­den von etwa 1000 Euro wur­de an einem wei­ßen Mitsu­bi­shi Space Star ange­rich­tet, der ent­we­der in Bam­berg am Wil­helm-Löhe-Heim am Hein­richs­damm oder im Land­kreis Bam­berg in Bur­ge­brach auf dem Park­platz der Fir­men Lidl/​Edeka oder in der Indu­strie­stra­ße geparkt war.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel.: 0951÷9129−210 ent­ge­gen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land

Kel­ler­fen­ster-Abdeck­plat­te zer­split­tert

STE­GAU­RACH. Die Kel­ler­fen­ster-Glas­ab­deck­plat­te eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses im Ler­chen­weg beschä­dig­te ein Unbe­kann­ter am Sonn­tag­mit­tag. Der Sach­scha­den der zer­split­ter­ten Glas­plat­te beläuft sich auf ca. 200 Euro.

Wer hat ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht? Hin­wei­se erbit­tet die Land­kreis­po­li­zei, Tel. 0951÷9129−310.

Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt

Son­sti­ges

Eber­mann­stadt. Im Orts­be­reich Wohl­muths­hüll war am Mitt­woch­nach­mit­tag ein 50-jäh­ri­ger Mann in sei­nem Anwe­sen mit dem Sägen von Brenn­holz beschäf­tigt. Zum Zer­klei­nern der Holz­stücke ver­wen­de­te er eine Kapp­sä­ge. Offen­bar aus Unacht­sam­keit geriet der rech­te Dau­men des Man­nes an das Säge­blatt und trenn­te einen Teil des Dau­mens voll­ends von der Hand ab. Der mit­tel­schwer ver­letz­te Mann wur­de sofort not­ärzt­lich betreut und zur wei­te­ren medi­zi­ni­schen Ver­sor­gung in eine Spe­zi­al­kli­nik ver­bracht, in der Hoff­nung, das abge­trenn­te Dau­men­glied wie­der anzu­nä­hen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

Dieb­stahl

FORCH­HEIM. In der Zeit von Don­ners­tag, 12.03.2020, 12:00 Uhr bis 14.03.2020, 11:00 Uhr ent­wen­de­te ein bis­lang unbe­kann­ter Täter eine Bau­ma­schi­ne von einer Bau­stel­le im Krot­ten­tal. Die­se sogen. Putz­ma­schi­ne samt Zube­hör (Schläu­che, Kabel etc.) hat einen Wert von ca. 6.000,– Euro. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men.