Update zum Stand der Coro­na­vi­rus-Infek­tio­nen im Land­kreis Kulm­bach

Es wur­den wei­te­re Coro­na-Virus-Fäl­le im Land­kreis Kulm­bach bestä­tigt.

Zum jet­zi­gen Zeit­punkt (Stand: 23.03.) gibt es 33 bestä­tig­te Fäl­le im Land­kreis. Das Gesund­heits­amt ermit­telt aktu­ell alle mög­li­chen Kon­takt­per­so­nen und ergreift die not­wen­di­gen wei­te­ren Maß­nah­men. Hier­zu zäh­len wie zuvor die Pro­ben­nah­men. Das Per­so­nal im Gesund­heits­amt wird hier­für wei­ter ver­stärkt.

30 Per­so­nen befin­den sich bereits in häus­li­cher Iso­la­ti­on. Drei der bestä­tig­ten Fäl­le wer­den sta­tio­när im Kli­ni­kum Kulm­bach betreut.

Alle wei­te­ren Per­so­nen sind größ­ten­teils sym­ptom­frei, nur weni­ge haben leich­te Sym­pto­me. Die Per­so­nen wer­den täg­lich aktiv von den Mit­ar­bei­tern des Gesund­heits­am­tes tele­fo­nisch betreut.

Am Nach­mit­tag des 23.03. tag­te die Füh­rungs­grup­pe Kata­stro­phen­schutz aus­führ­lich im Land­rats­amt. Anschlie­ßend fand die Tele­fon­kon­fe­renz der ober­frän­ki­schen Land­rä­te und Ober­bür­ger­mei­ster mit der Regie­rungs­prä­si­den­tin statt. Hier­bei wur­den die Hin­wei­se aus der Gesprächs­run­de mit Mini­ster­prä­si­dent Mar­kus Söder, die Mit­tag statt­ge­fun­den hat, mit­ge­teilt. Das Land­rats­amt hat zudem feste Teams ein­ge­rich­tet, die sich um Fra­gen rund um die Aus­gangs­be­schrän­kung küm­mern. Hier­zu ver­wei­sen wir auch auf die FAQs die auf der Sei­te der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung (www​.bay​ern​.de) ein­ge­se­hen wer­den kön­nen.

Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen zu COVID-19 (Coro­na­vi­rus SARS-CoV‑2) und all­ge­mei­ne Ver­hal­tens­re­geln zur Ver­mei­dung von Infek­tio­nen fin­den Sie auf www​.land​kreis​-kulm​bach​.de