CSU Igen­s­dorf: “Rüs­sel­ba­cher Bür­ger wer­den zum Spiel­ball der Stich­wahl”

Der CSU Orts­ver­band Igen­s­dorf mit sei­nem Bür­ger­mei­ster­kan­di­da­ten Edmund Ulm, hält es für eine denk­ba­re schlech­te Lösung die Rüs­sel­ba­cher Bür­ger als das Züng­lein an der Waa­ge für die bevor­ste­hen­de Stich­wahl zu machen. Nach­dem es kei­ner der Rüs­sel­ba­cher Kan­di­da­ten in den neu­en Igen­s­dor­fer Markt­ge­mein­de­rat geschafft hat­te. Will noch Bür­ger­mei­ster Rast, der als Markt­rat noch­mal kan­di­dier­te, sei­nen ersten Nach­rück­er­platz im Fall der Wahl sei­nes Igen­s­dor­fer Umland BGM-Kan­di­da­ten nicht anneh­men und den näch­sten Nach­rücker aus Rüs­sel­bach Platz machen.

Soweit der Sach­stand, in Igen­s­dorf macht sich der­weil nega­ti­ve Stim­mung breit, von Betrug und Wäh­ler­täu­schung ist die Rede! Selbst ein­ge­fleisch­te Rüs­sel­ba­cher hal­ten es für schlecht, sie jetzt in die­se Rol­le zu drän­gen. War­um fra­gen Sie: Hat das Umland unse­re Leu­te auf hin­te­re Listen­plät­ze und jetzt wol­len Sie es durch die Hin­ter­tür wie­der in Ord­nung brin­gen? Es geht in einer Per­sön­lich­keits­wahl um den Posten des Rat­haus­chefs für 6 Jah­re und nicht ein nach­rücken in den Gemein­de­rat! Mit all den Aus­sa­gen wird die CSU Igen­s­dorf ermun­tert gestärkt in die Stich­wahl zu gehen! Edmund Ulm kün­dig­te unter­des­sen an, er wer­de im Fal­le sei­ner Wahl zum Bür­ger­mei­ster ein beson­de­res Augen­merk auf die 4 Orts­tei­le wer­fen. Er sei in den letz­ten Jah­ren mit immer mehr Bür­gern aus Rüs­sel­bach befreun­det, sei es in der Poli­tik als auch durch den Jugend­fuss­ball! Bei der Sport­ge­mein­schaft sei er fast wöchent­lich am Ver­eins­haus unter­wegs. Die­ser Kon­tak­te und Gesprä­che am Rüs­sel­ba­cher Sport­platz, waren es auch die ihn in sei­ner Ent­schei­dung als Bür­ger­mei­ster zu kan­di­die­ren bestärkt haben! Auch das ein Orts­spre­cher aus Rüs­sel­bach im Fal­le sei­ner Wahl demo­kra­tisch gewählt wer­de sei für ihn nicht nur Ehren­sa­che, son­dern gebe die Gemein­de­ord­nung so auch vor (GO Art. 60a)!

Die Zusam­men­ar­beit des neu­en Gre­mi­ums gleich zu Beginn, wie­der mit sol­chen Trick­se­rei­en zu ver­gif­ten, ist ange­sichts der Pro­ble­me in Igen­s­dorf wenig ziel­füh­rend! Edmund Ulm für die CSU Igen­s­dorf