Coro­na und die Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten: Stär­kung der Radio‑, Fern­seh- und Online­an­ge­bo­te für Gläu­bi­ge

Aus­bau der Ver­kün­di­gungs­an­ge­bo­te im Pro­gramm des Baye­ri­schen Rund­funks

Die Coro­na-Kri­se schränkt auch das reli­giö­se Leben mas­siv ein. In Bay­ern sind seit der Aus­ru­fung des Kata­stro­phen­falls am 16. März 2020 öffent­li­che Ver­an­stal­tun­gen wie Got­tes­dien­ste unter­sagt – Kir­chen, Syn­ago­gen und Moscheen blei­ben wei­test­ge­hend leer. Um die Grund­ver­sor­gung der gläu­bi­gen Men­schen im Frei­staat auch wei­ter­hin zu gewähr­lei­sten, gibt es im BR zusätz­li­che Ver­kün­di­gungs­an­ge­bo­te:

Die Rund­funk­be­auf­trag­te der Evan­ge­lisch-Luthe­ri­schen Kir­che in Bay­ern, Pfar­re­rin Melit­ta Mül­ler-Han­sen, fei­ert am Sonn­tag, 22. März 2020, in der Münch­ner Mar­kus­kir­che einen nicht-öffent­li­chen Got­tes­dienst. Sie lädt dazu ein, die­sen mit­zu­fei­ern – zwi­schen 10.15 und 11.00 Uhr im BR Fern­se­hen oder zu einem belie­bi­gen Zeit­punkt in der BR Media­thek bezie­hungs­wei­se im You­tube-Chan­nel des BR (https://​www​.you​tube​.com/​u​s​e​r​/​BR/). Am Sonn­tag in einer Woche (29. März 2020, 10.15−11.00 Uhr) wird dann Kar­di­nal Rein­hard Marx, der Erz­bi­schof von Mün­chen und Frei­sing, eine nicht-öffent­li­che Sonn­tags­mes­se fei­ern, die eben­falls im BR Fern­se­hen und in der BR Media­thek (https://​www​.br​.de/​m​e​d​i​a​t​hek) zu sehen sein wird.

Wolf­gang Küp­per, Redak­ti­ons­lei­ter „Reli­gi­on & Ori­en­tie­rung“: „Gera­de in die­sen Tagen und Wochen, in denen das öffent­li­che Leben mas­siv ein­ge­schränkt ist und sich vie­le Men­schen Sor­gen um die Gesund­heit ihrer Ange­hö­ri­gen und auch um ihre eige­ne Gesund­heit machen, kön­nen die­se Sen­dun­gen Zuver­sicht spen­den und das Gemein­schafts­ge­fühl trotz sozia­ler Iso­la­ti­on auf­recht­erhal­ten.“

Rab­bi­ner Eli­as Dray, Mit­glied des Vor­stands der Israe­li­ti­schen Kul­tus­ge­mein­de Amberg, rich­tet sich mit einer Video-Bot­schaft zum Schab­bat an Juden in Bay­ern. Ben­ja­min Idriz, Imam der Isla­mi­schen Gemein­de Pen­zberg e.V., spricht für im Frei­staat leben­de Mus­li­me eben­falls eine Video-Bot­schaft ein. Bei­de Ange­bo­te ste­hen ab heu­te (20. März 2020), 12 Uhr in der BR Media­thek (https://​www​.br​.de/​m​e​d​i​a​t​hek) auf der The­men­sei­te www​.br​.de/​r​e​l​i​g​ion zum Abruf bereit.

Neben den durch die Coro­na-Kri­se beding­ten Zusatz­an­ge­bo­ten fin­den sich in den Pro­gram­men des Baye­ri­schen Rund­funks vie­le Sen­dun­gen, die sich regel­mä­ßig an die Gläu­bi­gen unter­schied­li­cher Reli­gi­ons­ge­mein­schaf­ten rich­ten. Die­se Sen­dun­gen sol­len, sofern es ange­sichts der aktu­el­len Aus­nah­me­si­tua­ti­on nicht zu wei­te­ren Ein­schrän­kun­gen kommt, regu­lär pro­du­ziert und aus­ge­strahlt wer­den. Je nach Ent­wick­lung prüft der BR die kon­ti­nu­ier­li­che Erwei­te­rung die­ses Ange­bots. Eine aktu­el­le Über­sicht ist jeder­zeit unter www​.br​.de/​r​e​l​i​g​ion abruf­bar.