MdL Ursu­la Sowa: Bam­ber­ger Anker­zen­trum ist Nähr­bo­den für Coro­na-Virus

„Mas­sen­un­ter­kunft end­lich abschaf­fen”
MdL Sowa fürch­tet, dass der Coro­na-Virus im Anker­zen­trum auf besten Nähr­bo­den stößt

Wie wird eigent­lich mit dem Coro­na-Virus im Anker­zen­trum umge­gan­gen? Das will die Bam­ber­ger Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Ursu­la Sowa in einer Anfra­ge an den Land­tag wis­sen. Aktu­ell hat auch die Initia­ti­ve „Mahn­wa­che Asyl” in einem offe­nen Brief an die Ver­ant­wort­li­chen gefähr­li­che Miss­stän­de in der Mas­sen­un­ter­kunft am Stadt­rand ange­pran­gert.

Sowa sorgt sich beson­ders ange­sichts der Bele­gungs­dich­te in der Ein­rich­tung. Außer­dem müss­ten die mehr als 1000 Men­schen nach wie vor drei Mal täg­lich in einer rie­si­gen Kan­ti­ne zusam­men essen. Auch die Kin­der hat die Grü­nen-Poli­ti­ke­rin im Auge: „Was machen Kin­der in einer sol­chen Ein­rich­tung ohne eine rich­ti­ge Woh­nung, die nicht mal mehr Spiel­plät­ze nut­zen dür­fen.” Sie fragt außer­dem an, wie denn medi­zi­ni­sche Auf­klä­rung und Not­fall­maß­nah­men mehr­spra­chig an die Men­schen dort kom­mu­ni­ziert wer­den.

Für Sowa macht die Coro­na-Kri­se die Absur­di­tät einer sol­chen Mas­sen­ein­rich­tung über­deut­lich: „Wie will man Abstands­re­geln oder umfas­sen­de Hygie­ne­maß­nah­men hier über­haupt umset­zen? Hier ist allein schon das System gesund­heits­ge­fähr­dend. Und ein Virus wie Coro­na stößt auf besten Nähr­bo­den. Das System Mas­sen­un­ter­kunft gehört umge­hend abge­schafft.”