Stadt Bay­reuth legt Kranz am Grab von Adolf Rit­ter von Groß nie­der

Am Mitt­woch, 25. März, jährt sich der Geburts­tag des frü­he­ren Gehei­men Kom­mer­zi­en­rats und Ehren­bür­gers der Stadt Bay­reuth Adolf Rit­ter von Groß (25.3.1845 – 5.6.1931) zum 175. Mal. Adolf Rit­ter von Groß war ein groß­zü­gi­ger För­de­rer der Bay­reu­ther Fest­spie­le. Nach dem Tode Richard Wag­ners war er ein enger Ver­trau­ter von Cosi­ma Wag­ner. Als Bera­ter und Finanz­ver­ant­wort­li­cher hat­te er ent­schei­den­den Anteil am Fort­be­stand der Bay­reu­ther Fest­spie­le. 1901 wur­de er Ehren­bür­ger Bay­reuths. Die Stadt wird anläss­lich sei­nes 175. Geburts­tags einen Kranz an sei­ner Grab­stät­te auf dem Fried­hof St. Geor­gen nie­der­le­gen.