Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 19.03.2020

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Ladendiebstahl

BAMBERG. Am Mittwochabend, kurz vor 19.00 Uhr, wollte ein 41-jähriger Mann in einem Drogeriegeschäft im Bamberger Nord-Osten Waren für knapp 290 Euro stehlen. Der Langfinger wurde vom aufmerksamen Personal beobachtet und der Polizei überstellt.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. An der Einmündung Schlüsselstraße / Geheimrat-Heß-Ring missachtete am Mittwochfrüh ein VW-Fahrer die Rechts-vor-Links-Regelung und stieß mit einer anderen Autofahrerin zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Gesamtsachschaden von etwa 6500 Euro. Verletzt wurde niemand.

30-jähriger Mann sorgt für zwei Polizeieinsätze

BAMBERG. Am Mittwochmittag verpasste ein 30-jähriger Mann in einer sozialen Einrichtung in der Siechenstraße einem anderen Mann einen Faustschlag auf die Nase. Der Geschädigte musste mit Verdacht auf eine Nasenbeinfraktur ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Täter verließ anschließend die Einrichtung und wurde gegen 14.20 Uhr in der Nürnberger Straße aufgegriffen. Dort war er unter den Einfluss von Drogen unterwegs und sollte aufgrund seiner Stimmungsschwankungen in Gewahrsam genommen werden. Damit war der Mann offensichtlich nicht einverstanden und flüchtete zunächst. Bei seiner anschließenden Festnahme widersetzte sich der 30-Jährige und beleidigte die eingesetzten Beamten mit übelsten Ausdrücken. Außerdem beschädigte er die Uhr eines Polizeibeamten, an der Sachschaden von etwa 250 Euro entstanden ist. Bei der Verbringung in eine Arrestzelle und der anschließenden von der Staatsanwaltschaft angeordneten Blutentnahme warf er erneut mit Beleidigungen um sich und spuckte noch gegen die eingesetzten Beamten. Der Mann muss sich wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte, Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung verantworten.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Stoßstange hat Delle und Kratzer

BUTTENHEIM. Eine Delle und Kratzer in der Stoßstange seines Pkw, Audi A 3, bemerkte eine Fahrzeugbesitzerin. Offensichtlich stieß ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer dagegen und verursachte so einen Schaden von ca. 500 Euro. Der Schaden dürfte zwischen Montag- und Mittwochnachmittag verursacht worden sein, als das in der Hauptstraße stand.

Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Täter konnten ermittelt werden

LISBERG. Die Polizei Bamberg-Land konnte nach Ermittlungen mehrere durch drei Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren begangene Sachbeschädigungen mit einem Gesamtschaden von ca. 600 Euro klären. Am späten Montagnachmittag warfen die Jungen Pflastersteine gegen die Außenwand des Sportheims und beschädigten dabei den Putz. Ferner wurde an einer an der Staatsstraße gelegenen Linde ein Papierkorb aus dem Boden gerissen sowie die Laterne an einem Feldkreuz zerschlagen.

Aufbruchspuren an der Beifahrertüre

BREITENGÜSSBACH. Zwischen 13. und 18. März versuchte ein Unbekannter in einen in der Bahnhofstraße geparkten Pkw, Opel Astra, einzudringen, was offensichtlich misslang. Die Beifahrertüre zeigte jedoch deutliche Aufbruchspuren, als die Fahrzeugbesitzerin am späten Mittwochnachmittag mit ihrem Auto wegfahren wollte. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro.

Wer hat zur Tatzeit verdächtige Personen an dem grauen Pkw beobachtet? Hinweise erbittet die Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310.

VW Tiguan verkratzt

BISCHBERG. Einen grauen VW Tiguan, der in der Hofeinfahrt eines Anwesens in der Himmelreichstraße abgestellt war, verkratzte ein Unbekannter in der Zeit von Dienstagnachmittag bis Mittwochmittag.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Landkreispolizei, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Mädchen stürzte vom Fahrrad

AMLINGSTADT. Mit schweren Verletzungen musste am Mittwochnachmittag ein 13-jähriges Mädchen durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Auf einem Feldweg stürzte das Mädchen vom Fahrrad und zog sich Brüche zu.

Kradfahrer und Sozius schwer verletzt

BREITENGÜSSBACH. Zwei schwerverletzte Personen sowie etwa 2.500 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 4 ereignete. Beim Linksabbiegen auf die A 73 in Richtung Bamberg übersah ein 54-jähriger Lkw-Fahrer das Kleinkraftrad eines 17-Jährigen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der Jugendliche sowie seine ebenfalls 17 Jahre alte Sozia mussten durch den Rettungsdienst ins Klinikum eingeliefert werden. Das nicht mehr fahrbereite Leichtkraftrad holte ein Abschleppunternehmen an der Unfallstelle ab.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Rollerfahrer flüchtet vor Kontrolle

Bamberg. Um einer bevorstehenden Kontrolle durch eine Streife der Verkehrspolizei zu entgehen, fuhr am Dienstagvormittag der Fahrer eines schwarzen Rollers, mit seinem offenbar „frisierten“ Fahrzeug unvermittelt los, missachtete die rote Ampel an der Kreuzung Wilhelmstraße/Heinrichsdamm und fuhr anschließend die Luisenstraße entgegen der Fahrtrichtung. Der Fahrer trug einen schwarzen Helm und war mit beiger Hose und Daunenjacke bekleidet. Die Verkehrspolizei Bamberg bittet Verkehrsteilnehmer, die die waghalsige Fahrweise des Rollerfahrers beobachtet haben oder gefährdet wurden, sich unter Tel. 0951/9129-510 zu melden.

Gültiges Versicherungskennzeichen fehlte

Bamberg. Mit einem nicht mehr gültigen Versicherungskennzeichen aus 2019 war am Dienstagmittag eine 18jährige Rollerfahrerin unterwegs, als sie von einer Streife der Verkehrspolizei kontrolliert wurde. Die Weiterfahrt wurde ihr untersagt und sie muss nun mit einer Anzeige rechnen.

Mofafahrer mit Alkohol

Strullendorf. Mit fast 0,6 Promille war der 67jährige Fahrer eines Mofa unterwegs, als er durch eine Streife der Verkehrspolizei am Mittwochvormittag in der Ortsdurchfahrt kontrolliert wurde. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Bußgeld, Punkte und Fahrverbot werden folgen.

Fahrt unter Drogen

A 73 / Forchheim. Bei der Kontrolle eines Kleintransporters am Mittwochmittag durch Schleierfahnder der Verkehrspolizei am Parkplatz Regnitztal-West wurde beim 26jährigen Fahrer Drogeneinfluss festgestellt. Eine Durchsuchung des Fahrzeugs förderte zudem noch eine geringe Menge Rauschgift zu Tage. Der Sicherstellung des Rauschmittels und Untersagung der Weiterfahrt folgen nun, neben der erforderlichen Blutentnahme, noch mehrere Anzeigen.

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Verkehrsunfallfluchten

Gräfenberg. Am Mittwoch stieß tagsüber der Fahrer eines unbekannten Fahrzeugs vermutlich beim rückwärts Rangieren gegen einen gemauerten Torpfosten eines Anwesens in der Dekan-Adler-Straße. Dabei wurde der Pfosten verschoben und das Mauerwerk brach. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Unfallflucht eingeleitet und bittet um sachdienliche Hinweise.

Verkehrsunfälle

Leutenbach. Am Mittwochnachmittag fuhr ein 57-jähriger Mann mit seinem VW-Polo auf der Kreisstraße von Leutenbach nach Kirchehrenbach. Dabei kam er mit seinem Wagen aufgrund Unachtsamkeit von der Fahrbahn ab und geriet ins rechte Bankett. Beim Versuch wieder auf die Straße zu gelangen, übersteuerte der Fahrer, so dass sich sein Fahrzeug überschlug und auf der Gegenfahrbahn zum Liegen kam. Der angegurtete Mann erlitt leichte Verletzungen. Vorsorglich wurde er ins Klinikum Forchheim verbracht. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 10000 Euro.