Bam­berg: Bun­des­agen­tur für Arbeit infor­miert – Neue Rege­lun­gen für Kurz­ar­bei­ter­geld

Coro­na-Virus – Aktu­el­le Kurz-Infos zum Kurz­ar­bei­ter­geld

Ab sofort gibt es eine tagak­tu­el­le Sei­te auf der Home­page der Bun­des­agen­tur für Arbeit, wel­che kom­pakt von der Anzei­ge bis zur Bean­tra­gung von Kurz­ar­bei­ter­geld kom­pakt infor­miert. Die hier ein­ge­stell­ten Anga­ben gel­ten sowohl, für Arbeits­aus­fäl­le durch das Coro­na-Virus, als auch ande­re kon­junk­tu­rel­le Ursa­chen.

https://​www​.arbeits​agen​tur​.de/​n​e​w​s​/​c​o​r​o​n​a​-​v​i​r​u​s​-​i​n​f​o​r​m​a​t​i​o​n​e​n​-​f​u​e​r​-​u​n​t​e​r​n​e​h​m​e​n​-​z​u​m​-​k​u​r​z​a​r​b​e​i​t​e​r​g​eld

Hier kann man Kurz­ar­bei­ter­geld auch online anzei­gen und bean­tra­gen

https://​www​.arbeits​agen​tur​.de/​u​n​t​e​r​n​e​h​m​e​n​/​f​i​n​a​n​z​i​e​l​l​/​k​u​r​z​a​r​b​e​i​t​e​r​g​e​l​d​-​b​e​i​-​e​n​t​g​e​l​t​a​u​s​f​all

Son­der­re­ge­lun­gen ab März bis Dezem­ber 2020 – Das ist neu

  • Anspruch auf Kurz­ar­bei­ter­geld besteht, wenn min­de­stens 10 Pro­zent der Beschäf­tig­ten einen Arbeits­ent­gelt­aus­fall von mehr als 10 Pro­zent haben.
  • Anfal­len­de Sozi­al­ver­si­che­rungs­bei­trä­ge für aus­ge­fal­le­ne Arbeits­stun­den wer­den zu 100 Pro­zent erstat­tet.
  • Leih­ar­beit­neh­mer kön­nen eben­falls in Kurz­ar­beit gehen und haben Anspruch auf Kurz­ar­bei­ter­geld
  • Auf den Auf­bau nega­ti­ver Arbeits­zeit­sal­den (wenn dies tarif­ver­trag­lich gere­gelt ist) kann ver­zich­tet wer­den

Wei­te­re tele­fo­ni­sche Infos unter 0800 45555 20. Die Hot­line ist Mon­tag – Frei­tag von
08.00 –18.00 Uhr erreich­bar