Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 18.03.2020

Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Stadt

Laden­dieb­stahl

BAM­BERG. In einem Beklei­dungs­ge­schäft in der Bam­ber­ger Innen­stadt hat­te es am Diens­tag­nach­mit­tag, gegen 15.30 Uhr, ein 19-jäh­ri­ger Mann auf eine Jeans­ho­se im Wert von knapp 50 Euro abge­se­hen. Der Lang­fin­ger woll­te das Die­bes­gut ver­steckt in einer Tasche aus dem Geschäft schmug­geln, wur­de aber vom auf­merk­sa­men Detek­ti­ven beob­ach­tet und der Poli­zei über­stellt.

Auto­spie­gel abge­tre­ten

BAM­BERG. Zwi­schen dem 13. und 16. März wur­de in der Gön­ner­stra­ße der Auto­spie­gel eines roten 318-er BMW abge­tre­ten. Dem Fahr­zeug­hal­ter ent­stand dadurch Sach­scha­den von etwa 700 Euro. Die Poli­zei sucht unter Tel.: 0951÷9129−210 Täter­hin­wei­se.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. In der Kle­ber­stra­ße hat am Diens­tag­früh, zwi­schen 09.00 Uhr und 09.15 Uhr, die Fah­re­rin eines grau­en Citro­en Ber­lin­go den vor­de­ren liken Kot­flü­gel eines blau­en Opel Cor­sa ange­fah­ren. Die Unfall­ver­ur­sa­che­rin setz­te nach dem Zusam­men­stoß ihre Fahrt fort, obwohl Sach­scha­den von etwa 1000 Euro am Opel ent­stan­den ist. Die Poli­zei ermit­telt wegen Unfall­flucht.

BAM­BERG. Am Gin­ster­weg wur­de zwi­schen Mon­tag, 19.00 Uhr und Diens­tag, 16.00 Uhr, die vor­de­re rech­te Stoß­stan­ge eines dort gepark­ten schwar­zen VW Golf ange­fah­ren. In die­sem Fall hin­ter­ließ der noch unbe­kann­te Unfall­ver­ur­sa­cher Sach­scha­den von etwa 500 Euro an dem Fahr­zeug.

BAM­BERG. Zwi­schen dem 03. und 17. März die­sen Jah­res wur­de in der Haupt­s­moor­stra­ße die Motor­hau­be eines schwar­zen Mini-Coo­pers ange­fah­ren. Hier hin­ter­ließ der Unfall­ver­ur­sa­cher Sach­scha­den von etwa 1000 Euro.

BAM­BERG. In der Dr.-Hans-Neubauer-Straße hat am Diens­tag­nach­mit­tag, zwi­schen 17.00 Uhr und 18.00 Uhr, der Fah­rer eines wei­ßen Trans­por­ters eine Gar­ten­hüt­te ange­fah­ren. Obwohl dort Sach­scha­den von etwa 100 Euro ent­stan­den ist, mach­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher aus dem Staub.

Poli­zei­in­spek­ti­on Eber­mann­stadt

- kei­ne Vork­om­nis­se -

Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim

Unfäl­le

Herolds­bach. Am Diens­tag­nach­mit­tag wur­de ein 28-jäh­ri­ger Opel-Fah­rer ver­letzt, als er nach einem Über­hol­vor­gang auf der Kreis­stra­ße FO 13 in Rich­tung Zeckern wie­der ein­scher­te und nach rechts von der Fahr­bahn abkam. Das Fahr­zeug lan­de­te auf dem Dach und der Mann wur­de mit meh­re­ren Prel­lun­gen und einer Platz­wun­de im Gesicht in ein nahe­ge­le­ge­nes Kli­ni­kum ver­bracht. Am Opel ent­stand ein Total­scha­den.

Hal­lern­dorf. Zu einem wei­te­ren Ver­kehrs­un­fall kam es am Diens­tag­mit­tag in Trails­dorf. Beim Links­ab­bie­gen in die Haupt­stra­ße über­sah ein 29-jäh­ri­ger BMW-Fah­rer eine 61-Jäh­ri­ge, die mit ihrem Opel durch den Auf­prall auf die Gegen­fahr­bahn geschleu­dert wur­de und dort mit einer 57-jäh­ri­gen Ford-Fah­re­rin zusam­men­stieß. Der Unfall­ver­ur­sa­cher blieb unver­letzt, wäh­rend die bei­den Frau­en mit leich­ten Ver­let­zun­gen vom Ret­tungs­dienst in ein nahe­ge­le­ge­nes Kran­ken­haus ver­bracht wur­den. Es ent­stand ein Gesamtsach­scha­den von ca. 10.000,– Euro.

Son­sti­ges

Forch­heim OT Reuth. Einen Scha­den von ca. 5.000,– Euro ver­ur­sach­te ein bis­lang unbe­kann­ter Täter am Schul­ge­bäu­de in der Georg-Kaf­fer-Stra­ße am Mon­tag­nach­mit­tag. Es wur­den Stei­ne gegen die Fen­ster­schei­ben und den Wand­putz gewor­fen. Wer ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen in die­sem Bereich machen konn­te, wird gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim in Ver­bin­dung zu set­zen, Tele­fon: 09191÷7090−0.