Forch­heim: Jun­ge Uni­on im Kreis­ver­band will Ein­käu­fe für gefähr­de­te Per­so­nen anbie­ten

Hal­lo lie­bes Redak­ti­ons­team des Wie­sent­bo­ten,

wir vom Kreis­ver­band der Jun­gen Uni­on in Forch­heim möch­ten ger­ne in Zei­ten der COVID-19 Pan­de­mie Per­so­nen aus den Risi­ko­grup­pen unter­stüt­zen und Einkäufe/​Besorgungen für die­se Per­so­nen orga­ni­sie­ren. Dies ist eine Initia­ti­ve der JU Deutsch­land und soll hel­fen die Risi­ko­grup­pen zu schüt­zen.

Könn­ten wir bei euch irgend­wie einen Auf­ruf star­ten, dass zum einen inter­es­sier­te Per­so­nen sich bei mir mel­den kön­nen und zum ande­ren Per­so­nen aus den Risi­ko­grup­pen sich für Unter­stüt­zung mel­den kön­nen? Ich wür­de dies, soweit mög­lich, Land­kreis­weit orga­ni­sie­ren und koor­di­nie­ren und suche noch nach wei­te­ren Mit­strei­tern.

Mit freund­li­chen Grü­ßen

Phil­ipp Ochs
JU Kreis­vor­sit­zen­der
Mobil: 01703190457

Anmer­kung der Redak­ti­on: Lie­ber Phil­ipp, die Redak­ti­on des Wie­sent­bo­ten hilft ger­ne. Gera­de in den schwie­ri­gen Zei­ten müs­sen wir alle zusam­men­rücken. Und jetzt unser Auf­ruf: Unter­stützt bit­te die Akti­on der Jun­gen Uni­on und auch alle ande­ren Aktio­nen, die dem All­ge­mein­wohl die­nen. Soll­ten wir Euch hel­fen kön­nen, tun wir das ger­ne. Lasst uns gemein­sam zusam­men­hal­ten.

Vie­le Grü­ße aus der Wie­sent­bo­ten-Redak­ti­on