Bay­reu­ther Rat­häu­ser schlie­ßen Pfor­ten

Coro­na­vi­rus: Die Stadt­ver­wal­tung bleibt tele­fo­nisch und per Mail erreich­bar

Zum Schutz der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sowie der Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Stadt­ver­wal­tung und um eine wei­te­re Ver­brei­tung des Coro­na-Virus zu ver­hin­dern, ist der Publi­kums­ver­kehr in den Bay­reu­ther Rat­häu­sern ab sofort wei­test­ge­hend ein­ge­stellt.

Die Rat­häu­ser und Dienst­stel­len der Stadt Bay­reuth sind für den Publi­kums­ver­kehr geschlos­sen. Eine Sach­be­ar­bei­tung in den Ämtern erfolgt bis auf Wei­te­res nur noch auf der Basis einer vor­he­ri­gen Ter­min­ver­ein­ba­rung. Hier­zu ist eine tele­fo­ni­sche Kon­takt­auf­nah­me bezie­hungs­wei­se eine Abklä­rung der Dring­lich­keit per Mail mit den jewei­li­gen Dienst­stel­len erfor­der­lich. Auf der Home­page der Stadt (www​.bay​reuth​.de) wer­den die ent­spre­chen­den Kon­takt­mög­lich­kei­ten, also Tele­fon­num­mern und Mail-Adres­sen auf­ge­führt. Die Stadt appel­liert in die­sem Zusam­men­hang an ihre Bür­ger, nur abso­lut not­wen­di­ge, unauf­schieb­ba­re Ange­le­gen­heit in den Rat­häu­sern zu erle­di­gen und die ange­bo­te­nen Online-Dien­ste der Stadt zu nut­zen. Hier­für stellt die Stadt auf ihrer Home­page unter dem Menü­punkt „Online-Dien­ste, Bür­ger­ser­vice“ unter ande­rem ein Bür­ger­ser­vice­por­tal zur Ver­fü­gung. Es bün­delt viel gefrag­te Dienst­lei­stun­gen der Stadt­ver­wal­tung und bie­tet die Mög­lich­keit, Anträ­ge an das Rat­haus online zu erfas­sen und direkt dem zustän­di­gen Amt zur Bear­bei­tung wei­ter­zu­lei­ten.

Stadt­bau­hof

Die Schlie­ßung der Dienst­stel­len für den Publi­kums­ver­kehr gilt auch für die Ver­wal­tung des Stadt­bau­hofs. Ver­ein­bar­te Ter­mi­ne blei­ben unver­än­dert gül­tig. Dies gilt auch für die Sperr­gut­ab­fuhr. Sie wird bis auf Wei­te­res wie ver­ein­bart durch­ge­führt. Der Wert­stoff­hof als wich­ti­ger Bestand­teil der Abfall­be­sei­ti­gung bleibt eben­falls vor­erst geöff­net und wird mit einer Not­mann­schaft betrie­ben. Daher muss mit Ein­schrän­kun­gen gerech­net wer­den. Depo­nie­ab­fäl­le kön­nen nur auf der Basis vor­he­ri­ger tele­fo­ni­scher Ter­mi­nan­mel­dun­gen ange­nom­men wer­den. Die Müll­ab­fuhr fin­det wie gewohnt statt. Der Stadt­bau­hof bit­tet um Ver­ständ­nis, dass es bei den Abfuh­ren zu zeit­li­chen Ver­zö­ge­run­gen kom­men kann. Für den gesam­ten Bereich der Abfall­wirt­schaft bie­tet die Stadt eben­falls umfang­rei­che Infor­ma­tio­nen im Inter­net an. Sie sind unter www​.abfall​be​ra​tung​.bay​reuth​.de zu fin­den.

Da die Abfall­be­sei­ti­gung und die Funk­ti­ons­fä­hig­keit der Klär­an­la­ge ganz wesent­li­che Bestand­tei­le der Daseins­vor­sor­ge sind, ist durch orga­ni­sa­to­ri­sche Maß­nah­men, auf Basis des heu­ti­gen Kennt­nis­stands, die Auf­recht­erhal­tung des Betriebs sicher­ge­stellt.

Gre­mi­en­ar­beit des Stadt­rats

Die aktu­el­le Coro­na-Kri­se wirkt sich auch auf die Gre­mi­en­ar­beit des Stadt­rats aus. Die Sit­zun­gen des Haupt- und Finanz­aus­schus­ses (18. März) sowie des Ver­kehrs- und des Älte­sten­aus­schus­ses (23. März) ent­fal­len. Die Sit­zung des Stadt­rats­ple­nums am Mitt­woch, 25. März, fin­det nach jet­zi­gem Kennt­nis­stand statt. Die Tages­ord­nung für die­se Sit­zung wird auf der Home­page der Stadt Bay­reuth ver­öf­fent­licht. Die Sit­zung ist, wie immer, kraft Geset­zes zum Teil öffent­lich.

Son­der­ge­neh­mi­gun­gen für Lie­fer­ser­vice

Mit Blick auf die von der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung ange­ord­ne­ten Ein­schrän­kun­gen bei den Öff­nungs­zei­ten der Gastro­no­mie gibt es inzwi­schen Über­le­gun­gen der Gastro­no­mie für die Ein­rich­tung von Lie­fer­ser­vices. Um die Erreich­bar­keit der Haus­hal­te und der zulie­fe­ren­den Gastro­no­mie­be­trie­be in der Fuß­gän­ger­zo­ne zu gewähr­lei­sten, stellt die Stadt ent­spre­chen­de Son­der­ge­neh­mi­gun­gen aus. Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen steht das Stra­ßen­ver­kehrs­amt, Tele­fon 0921 251626, strassenverkehrsamt@​stadt.​bayreuth.​de zur Ver­fü­gung. Die Wirt­schafts­för­de­rung der Stadt erar­bei­tet der­zeit zur Infor­ma­ti­on der Öffent­lich­keit eine Über­sicht der Lie­fer­dien­ste in Stadt und Land­kreis Bay­reuth. Sie wird in Kür­ze eben­falls auf der Home­page der Stadt ver­öf­fent­licht.

Stadt arbei­tet an Lösung für Bay­reu­ther Tafel

Das Sozi­al­re­fe­rat arbei­tet an einer Lösung, den Weg­fall der Bay­reu­ther Tafel Bay­reuth zu kom­pen­sie­ren und die ver­füg­ba­ren Kräf­te zu bün­deln. Not­fäl­le wer­den in Zusam­men­ar­beit mit Netz­werk­part­nern in der Stadt durch die Aus­ga­be von Lebens­mit­tel­gut­schei­nen ver­sorgt. Bedürf­ti­ge Bür­ger kön­nen sich unter der Tele­fon­num­mer 0921/251378 in der Zeit von 8 bis 16 Uhr mel­den, um das wei­te­re Vor­ge­hen indi­vi­du­ell abzu­klä­ren und sich bera­ten zu las­sen.