Tele­fon­netz über­la­stet – Anru­fe bei Arbeits­agen­tu­ren und Job­cen­tern auf Not­fäl­le beschrän­ken

Auf­grund des hohen Anruf­auf­kom­mens sind die Arbeits­agen­tu­ren und Job­cen­ter der­zeit tele­fo­nisch nur ein­ge­schränkt erreich­bar. Das Tele­fon­netz unse­res Pro­vi­ders ist der­zeit über­la­stet. Wir bit­ten dar­um, Anru­fe auf Not­fäl­le zu beschrän­ken.

  • Für alle Ter­mi­ne gilt: Kun­din­nen und Kun­den müs­sen den Ter­min NICHT absa­gen. Es gibt kei­ne Nach­tei­le. Es gibt kei­ne Rechts­fol­gen und Sank­tio­nen.

  • Fri­sten in Lei­stungs­fra­gen wer­den vor­erst aus­ge­setzt. Die Kun­din­nen und Kun­den erhal­ten recht­zei­tig eine Nach­richt, wenn sich die­se Rege­lun­gen ändern.

  • Die Arbeits­agen­tu­ren und Job­cen­ter schal­ten der­zeit auch loka­le Ruf­num­mern. Die­se wer­den ört­lich bekannt gemacht.

Das Anruf­auf­kom­men ist in den letz­ten Tagen auf das zehn­fa­che des übli­chen Niveaus gestie­gen. Durch die vie­len Anru­fe ist das Tele­fon­netz unse­res Pro­vi­ders über­la­stet.

Aktu­el­le Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie auch auf Twit­ter.