Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 16.03.2020

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Mit dem Wagen über den Fuß gefahren

BAM­BERG. Sams­tag­nach­mit­tag gegen 15:30 Uhr befuhr ein 25-Jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer den engen Wachol­der­weg in der Gar­ten­stadt. Trotz dass ein 41-Jäh­ri­ger Mann zu Fuß auf dem Weg unter­wegs war und noch nicht in sei­nem Grund­stück war und fuhr der Pkw zwi­schen dem Fuß­gän­ger und den gepark­ten Autos hin­durch. Hier­bei fuhr er dem Fuß­gän­ger über den Fuß und streif­te sei­ne Hand mit dem rech­ten Außen­spie­gel. Obwohl der Geschä­dig­te dem Golf­fah­rer hin­ter­her rief, ent­fern­te die­ser sich vom Unfall­ort. Der 41-Jäh­ri­ge folg­te mit sei­nem eige­nen Wagen den jun­gen Mann und konn­te ihn nach eini­gen Minu­ten zum Anhal­ten bewegen.

Zeche geprellt

BAM­BERG. Am Sonn­tag­abend nahm ein 45-Jäh­ri­ger in einem thai­län­di­schen Restau­rant in der Zoll­ner­stra­ße ein Enten­ge­richt sowie ein Bier zu sich ohne dies anschlie­ßend zu bezah­len. Er ent­fern­te sich mit sei­nem schwar­zen Renault Twin­go. Dies wur­de von einem Ange­stell­ten beob­ach­tet. Die­ser konn­te sich das Num­mern­schild mer­ken. Eine Poli­zei­strei­fe konn­te des­halb den Zech­prel­ler schließ­lich zu Hau­se antref­fen und überführen.

Klein­trans­por­ter angefahren

BAM­BERG. Bereits am Mitt­woch den 12.02.2020 zwi­schen 16:45 Uhr und 20:00 Uhr wur­de ein in der Guten­berg­stra­ße abge­stell­ter, wei­ßer Klein­trans­por­ter vor­ne so beschä­digt, dass die Stoß­stan­ge rechts weg­ge­ris­sen wur­de. Da bei dem gro­ßen Scha­den vor Ort kei­ne Fremd­tei­le fest­zu­stel­len waren, kann auch davon aus­ge­gan­gen wer­den, dass die Guten­berg­stra­ße nicht unbe­dingt der Unfall­ort war.

Die Poli­zei Bam­berg sucht Zeu­gen, die am Mitt­woch, 12.02.2020 beob­ach­ten konn­ten, wie ein wei­ßer Klein­trans­por­ter beschä­digt wur­de. Die­se wer­den gebe­ten, sich unter der Tel. 0951/9129–210 zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Ford Focus beschädigt

GUN­DELS­HEIM. Unbe­kann­te lie­ßen ihren Unmut zwi­schen Sams­tag­abend und Sonn­tag­nach­mit­tag an einem in der Hall­stadter Stra­ße gepark­ten Pkw, Ford Focus, aus. Es wur­de die Front­schei­be ein­ge­schla­gen und der Tank­deckel abge­bro­chen, so dass ein Scha­den von min­de­stens 5.000 Euro entstand.

Wem sind zur Tat­zeit ver­däch­ti­ge Per­so­nen am schwar­zen Fahr­zeug auf­ge­fal­len? Hin­wei­se erbit­tet die Land­kreis­po­li­zei, Tel. 0951/9129–310

Amt­li­ches Kenn­zei­chen BA-EG 444 entwendet

HALL­STADT. Das vor­de­re amt­li­che Kenn­zei­chen BA-EG 444 eines Pkw, Renault Mega­ne, ent­wen­de­ten Unbe­kann­te zwi­schen Don­ners­tag­abend und Sonn­tag­mit­tag. Das Fahr­zeug park­te zur Tat­zeit in der Karl­stra­ße am Fahrbahnrand.

Wer kann Hin­wei­se über den Ver­bleib des Kenn­zei­chens geben? Mel­dun­gen nimmt die Land­kreis­po­li­zei, Tel. 0951/9129–310, entgegen.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Zeu­gen zu nach­fol­gen­den Unfall­fluch­ten wer­den gebe­ten, sich mit der Land­kreis­po­li­zei, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu setzen.

Beim Aus­par­ken Scha­den verursacht

TROS­DORF. Offen­sicht­lich beim Aus­par­ken beschä­dig­te ein noch unbe­kann­ter Ver­kehrs­teil­neh­mer die rech­te Fahr­zeug­sei­te eines in der Industriestraße/​Parkplatz Kauf­land abge­stell­ten Pkw, Mer­ce­des. Obwohl ein Scha­den von ca. 2.000 Euro ent­stand, fuhr der Scha­dens­ver­ur­sa­cher davon, ohne die Poli­zei zu verständigen.

Kot­flü­gel mit Schaden

MEM­MELS­DORF. Eine böse Über­ra­schung erleb­te am Sams­tag­vor­mit­tag ein Auto­fah­rer, als er zu sei­nem auf dem Lidl-Park­platz abge­stell­ten Pkw, Maz­da 5, zurück­kehr­te. Zwi­schen 09.00 und 09.30 Uhr stieß ein unbe­kann­ter Ver­kehrs­teil­neh­mer gegen den hin­te­ren lin­ken Kot­flü­gel. Anschlie­ßend flüch­te­te der Unbe­kann­te und hin­ter­ließ einen Scha­den von ca. 2.500 Euro.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

Han­dy und Alkohol

Bam­berg. Weil er mit sei­nem Han­dy wäh­rend der Fahrt tele­fo­nier­te, fiel am Frei­tag­nach­mit­tag der 51jährige Fah­rer eines Renault in Bam­berg-Ost einer Strei­fe der Ver­kehrs­po­li­zei auf. Bei der Kon­trol­le wur­de zudem Alko­hol­ein­wir­kung fest­ge­stellt. Ein Atem­al­ko­hol­test ergab über 0,9 Pro­mil­le, wes­we­gen die Wei­ter­fahrt unter­sagt wur­de. Buß­geld, Fahr­ver­bot und Punk­te in Flens­burg wer­den folgen.

E‑Scooter war nicht versichert

Hall­stadt. Mit einem nicht ver­si­cher­ten E‑Scooter war am Sams­tag­abend ein 14jähriger auf dem Geh­weg unter­wegs, als er durch eine Strei­fe der Ver­kehrs­po­li­zei kon­trol­liert wur­de. Das Gefährt, an dem weder ein Ver­si­che­rungs­kenn­zei­chen ange­bracht war, noch ein Ver­si­che­rungs­ver­trag bestand, wur­de sichergestellt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

Pretz­feld. Am Sams­tag­abend zwi­schen 17.30 Uhr und 20 Uhr wur­de ein im Kirsch­gar­ten gepark­ter blau­er Audi A3 ange­fah­ren und beschä­digt. Ver­mut­lich streif­te der Fah­rer eines vor­bei­fah­ren­den wei­ßen Klein­trans­por­ters den gepark­ten Pkw hin­ten rechts und ver­ur­sach­te einen Sach­scha­den in Höhe von 1000 Euro. Die Poli­zei Eber­mann­stadt hat die Ermitt­lun­gen wegen Unfall­flucht auf­ge­nom­men und bit­tet um Zeugenhinweise.

Igen­s­dorf. Bereits am Don­ners­tag­abend fuhr ein bis­her unbe­kann­ter Auto­fah­rer im Bereich der B 2 gegen einen Grund­stücks­zaun und rich­te­te einen geschätz­ten Sach­scha­den in Höhe von 3000 Euro an. Trotz des enor­men Sach­scha­dens setz­te der Fah­rer sei­ne Fahrt unbe­küm­mert fort. Im Zuge der Ermitt­lun­gen wur­de auf einen in etwa 400 Meter ent­fern­ten Park­platz ein blau­er VW-Jet­ta mit Unfall­spu­ren fest­ge­stellt. Die Kenn­zei­chen hat­te der Fah­rer zwi­schen­zeit­lich abge­schraubt. Nach Rück­spra­che mit der Staats­an­walt­schaft Bam­berg wur­de der Unfall­wa­gen zur Spu­ren­si­che­rung sicher­ge­stellt. Die Ermitt­lun­gen bezüg­lich des Fah­rers dau­ern noch an.

Ver­kehrs­un­fäl­le

Rüs­sen­bach. Ein 48-jäh­ri­ger Quad­fah­rer fuhr mit sei­nem Gefährt auf einem Flur­be­rei­ni­gungs­weg am Tie­fen Gra­ben. Ver­mut­lich auf­grund feh­len­der Fahr­rou­ti­ne ver­lor er die Kon­trol­le über das vier­räd­ri­ge Son­der­fahr­zeug und kam bei einem Wen­de­ma­nö­ver zu Sturz. Der Fah­rer zog sich dabei leich­te Ver­let­zun­gen zu. Der Sach­scha­den am Fahr­zeug beträgt 1000 Euro.

Son­sti­ges

Most­viel. Am Sams­tag­nach­mit­tag wur­de in der Orts­durch­fahrt eine ein­stün­di­ge Geschwin­dig­keits­mes­sung durch­ge­führt. Bei schwa­chem Fahr­zeug­ver­kehr wur­den ins­ge­samt drei Fah­rer bean­stan­det. Der Schnell­ste war bei erlaub­ten 30 km/​h mit 58 km/​h unterwegs.

Dach­stadt. Am Sams­tag­abend wur­de in der Bam­ber­ger Stra­ße ein Auto­fah­rer einer rou­ti­ne­mä­ßi­gen Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Dabei stell­ten die Beam­ten dro­gen­ty­pi­sche Aus­fall­erschei­nun­gen bei dem 25-jäh­ri­gen Fah­rer fest. Dar­auf­hin wur­de die Wei­ter­fahrt unter­bun­den und eine Blut­ent­nah­me durch­ge­führt. Eine Anzei­ge wegen Fah­ren unter Dro­gen­ein­wir­kung wur­de gegen den Fah­rer eingeleitet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stäh­le

Effeltrich. In der Zeit von Sams­tag, 21:00 Uhr und Sonn­tag, 11:00 Uhr ent­wen­de­te ein bis­lang unbe­kann­ter Täter 14 Wahl­pla­ka­te im Gesamt­wert von 420,– Euro. Wer ver­däch­tig­te Beob­ach­tun­gen im Bereich Effeltrich machen konn­te, wird gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim in Ver­bin­dung zu set­zen, Tele­fon: 09191/7090–0.

Son­sti­ges

Forch­heim. Bereits in der Zeit von Frei­tag, 19:00 Uhr bis Sams­tag­nach­mit­tag stell­te ein 24-Jäh­ri­ger sei­nen Pkw in der Drei­kir­chen­stra­ße auf dem Park­platz des Land­rats­am­tes ab. Als sie dort­hin zurück­kehr­te, muss­te sie fest­stel­len, dass ein bis­lang unbe­kann­ter Täter den rech­ten Außen­spie­gel beschä­digt hat­te und einen Scha­den von ca. 200,– Euro ver­ur­sach­te. Hin­wei­se wer­den von der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter Ruf­num­mer 09191/7090–0 erbeten.