Ein­bruch in Hem­ho­fen: Die Kri­mi­nal­po­li­zei sucht Zeu­gen

Höchstadt an der Aisch (ots) – Am Frei­tag­nach­mit­tag (13.03.2020) bra­chen unbe­kann­te Täter in ein frei­ste­hen­des Ein­fa­mi­li­en­haus in Hem­ho­fen ein. Die Poli­zei sucht Zeu­gen.

Gegen 19:30 Uhr kam der Bewoh­ner des Hau­ses in der Apo­stel­stra­ße nach Hau­se und hör­te beim Aus­la­den sei­nes Fahr­zeugs Geräu­sche im Anwe­sen. Beim Betre­ten des Hau­ses flüch­te­ten der oder die Ein­bre­cher über die Ter­ras­sen­tür in den fin­ste­ren Gar­ten­be­reich und über das Nach­bar­grund­stück.

Eine sofort ein­ge­lei­te­te Fahn­dung unter Ein­be­zie­hung des Poli­zei­hub­schrau­bers und eines Per­so­nen­such­hun­des ver­lief lei­der erfolg­los.

Wie spä­ter fest­ge­stellt wur­de, hat­ten der oder die unbe­kann­ten Ein­bre­cher ein von der Stra­ße abge­wand­tes Fen­ster auf­ge­he­belt und die Räu­me durch­wühlt. Auf ihrem Flucht­weg wur­de noch diver­ses Die­bes­gut auf­ge­fun­den. Ein genau­er Ent­wen­dungs­scha­den steht der­zeit noch nicht fest.

Die Erlan­ger Kri­po hat die Ermitt­lun­gen über­nom­men und bit­tet even­tu­el­le Zeu­gen, die zur Tat­zeit ver­däch­ti­ge Per­so­nen oder Fahr­zeu­ge beob­ach­tet haben oder sonst Hin­wei­se geben kön­nen, sich beim Kri­mi­nal­dau­er­dienst Mit­tel­fran­ken unter der Tele­fon­num­mer 0911 2112–3333 zu mel­den.