Land­rats­amt Forch­heim ver­bie­tet Ver­an­stal­tung mit mehr als 100 Teil­neh­mern

All­ge­mein­ver­fü­gung des Land­rats­am­tes Forch­heim zum Ver­bot von Ver­an­stal­tun­gen mit mehr als 100 Teil­neh­mern

Auf Grund von § 28 Abs. 1 Satz 2 des Geset­zes zur Ver­hü­tung und Bekämp­fung von Infek­ti­ons­krank­hei­ten beim Men­schen (Infek­ti­ons­schutz­ge­setz – IfSG) in Ver­bin­dung mit Art. 35 Satz 2 Baye­ri­sches Ver­wal­tungs­ver­fah­rens­ge­setz (BayV­wVfG) erlässt das Land­rats­amt Forch­heim fol­gen­de

All­ge­mein­ver­fü­gung:

1. Ver­an­stal­tun­gen aller Art ab 100 Teil­neh­mern wer­den im Land­kreis Forch­heim unter­sagt.

2. Für Groß­ver­an­stal­tun­gen (ab einer Teil­neh­mer­zahl von mehr als 1.000 Per­so­nen) gilt die All­ge­mein­ver­fü­gung des Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­ums für Gesund­heit und Pfle­ge vom 11.03.2020.

3. Die Anord­nung tritt mit Wir­kung ab 14.03.2020, 0.00 Uhr in Kraft und gilt bis ein­schließ­lich 19.04.2020, 24.00 Uhr.

4. Auf die Straf­bar­keit einer Zuwi­der­hand­lung gegen die in Zif­fer 1 ent­hal­te­ne Anord­nung gemäß § 75 Abs. 1 Nr. 1, Abs. 3 IfSG wird hin­ge­wie­sen.

All­ge­mei­ne Hin­wei­se:

1. Gemäß Art. 41 Abs. 4 Satz 1 BayV­wVfG ist nur der ver­fü­gen­de Teil der All­ge­mein­ver­fü­gung öffent­lich bekannt zu machen. Die All­ge­mein­ver­fü­gung liegt mit Begrün­dung und Rechts­be­helfs­be­leh­rung im Land­rats­amt Forch­heim, Fach­be­reich öffent­li­che Sicher­heit und Ord­nung, Zim­mer Nr. 347, Am Strecker­platz 3, 91301 Forch­heim, aus. Sie kann wäh­rend der all­ge­mei­nen Öff­nungs­zei­ten des Land­rats­am­tes Forch­heim ein­ge­se­hen wer­den.

2. Für Ver­an­stal­tun­gen aller Art mit weni­ger als 100 Teil­neh­mern unab­hän­gig davon, ob sie in geschlos­se­nen Räu­men oder unter frei­em Him­mel statt­fin­den ist der Ver­an­stal­ter ange­hal­ten zu prü­fen, ob die Ver­an­stal­tung not­wen­dig ist und trotz des Infek­ti­ons­ri­si­kos durch­ge­führt wer­den kann (Risi­ko­be­wer­tung). Gesichts­punk­te bei der Prü­fung sind ins­be­son­de­re, aber nicht abschlie­ßend: • Teil­neh­mer­kreis: bekannt / bestehend aus Per­so­nen, die ohne­hin Kon­takt unter­ein­an­der haben oder Kreis mit unbe­kann­ten Teil­neh­mern • Ver­an­stal­tung im Frei­en oder in Räu­men: bei Ver­an­stal­tung in Räu­men Sicher­stel­lung einer aus­rei­chen­den Durch­lüf­tung • Ansteckungs­mög­lich­keit (Dich­te, Art und Dau­er des Zusam­men­kom­mens) • Teil­nah­me von Risiko­per­so­nen (Vor­er­krank­te, Älte­re etc.) • Teil­nah­me von Per­so­nen aus Kran­ken­ver­sor­gung, Öffent­li­chem Gesund­heits­dienst, Inne­rer Sicher­heit und Ord­nung etc. Für die Risi­ko­be­wer­tung wird ergän­zend auf die Kri­te­ri­en des Robert-Koch-Insti­tuts ver­wie­sen: https://​www​.rki​.de/​D​E​/​C​o​n​t​e​n​t​/​I​n​f​A​Z​/​N​/​N​e​u​a​r​t​i​g​e​s​_​C​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​/​R​i​s​i​k​o​b​e​w​e​r​t​u​n​g​.​h​tml. Es wird ange­ra­ten, alle Ver­an­stal­tun­gen, die nicht zwin­gend nötig sind, bis auf wei­te­res abzu­sa­gen oder zu ver­schie­ben.

3. Bei Ver­an­stal­tun­gen aller Art soll eine akti­ve Infor­ma­ti­on über all­ge­mei­ne Schutz­maß­nah­men wie Hän­de­hy­gie­ne, Abstand hal­ten und Husten- und Nies-Eti­ket­te in geeig­ne­ter Wei­se erfol­gen. Geeig­ne­te Mate­ria­li­en hier­für ste­hen unter https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov‑2.html bereit.

4. Besu­chern von Ver­an­stal­tun­gen wird drin­gend emp­foh­len, sich zuvor über die Ein­hal­tung der oben genann­ten Kri­te­ri­en zu infor­mie­ren und ggf. nicht den Kri­te­ri­en ent­spre­chen­den Ver­an­stal­tun­gen fern zu blei­ben bzw. die­se zu ver­las­sen. Bei nicht not­wen­di­gen Ver­an­stal­tun­gen soll­te von einer Teil­nah­me Abstand genom­men wer­den.

5. Umfas­sen­de fach­li­che Infor­ma­tio­nen über den Krank­heits­er­re­ger, die durch ihn ver­ur­sach­te Krank­heit COVID-19 und die gegen sei­ne Aus­brei­tung in Deutsch­land getrof­fe­nen Schutz­maß­nah­men fin­den Sie im Inter­net unter fol­gen­den Links: • www​.infek​ti​ons​schutz​.de/​c​o​r​o​n​a​v​i​r​u​s​-​2​0​1​9​-​n​c​o​v​.​h​tml (Bun­des­zen­tra­le für gesund­heit­li­che Auf­klä­rung) • www​.rki​.de/​c​o​v​i​d​-19 (Robert Koch-Insti­tut)

Dr. Her­mann Ulm Land­rat