Kulm­bach: Auf 44jährigen Syrer ein­ge­sto­chen – leicht ver­letzt

KULM­BACH. In der Zeit von Mitt­woch, 18.00 Uhr auf Don­ners­tag, ca. 10.00 Uhr wur­de in der Lich­ten­fel­ser Str. die Bei­fah­rer­sei­te eines schwar­zen Maz­da ver­kratzt. Die Poli­zei sucht in die­sem Zusam­men­hang nach mög­li­chen Zeu­gen und bit­tet die­se, sich unter der Num­mer 09221/6090 zu mel­den.

KULM­BACH. Am 10.03.2020, gegen 01:20 Uhr, kam es im Bereich Bastei­ga­s­se / Kres­sen­stein zu einem Angriff auf einen 44-jäh­ri­gen Syrer. Der Geschä­dig­te sei bei einem nächt­li­chen Spa­zier­gang unver­mit­telt von einer unbe­kann­ten männ­li­chen Per­son zunächst ange­rem­pelt und kurz dar­auf mit einem spit­zen Gegen­stand gegen den Bauch gesto­chen wor­den. Anschlie­ßend flüch­te­te der Täter in unbe­kann­te Rich­tung. Der 44-jäh­ri­ge Geschä­dig­te trug ledig­lich eine ober­fläch­li­che Ver­let­zung davon. Nach einer kur­zen, medi­zi­ni­schen Ver­sor­gung im Kli­ni­kum Kulm­bach konn­te der Mann wie­der ent­las­sen wer­den. Der Täter wur­de als ca. 20 Jah­re alt und 1,70 m groß beschrie­ben. Sach­dien­li­che Hin­wei­se zur Tat oder zum Täter nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Kulm­bach ent­ge­gen. Ruf­num­mer: 09221/6090

THURNAU/NEUDROSSENFELD. Am 05.03.2020 zwi­schen 10:30 Uhr und 17:00 Uhr wur­de ein wei­ßer Citro­en Ber­lin­go von einem unbe­kann­ten Fahr­zeug ange­fah­ren und im Bereich der Fah­rer­tü­re beschä­digt. Anschlie­ßend ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher in unbe­kann­te Rich­tung, ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den in Höhe von min­de­stens 1500€ zu küm­mern oder sei­ne Per­so­na­li­en zu hin­ter­las­sen. Da bis­lang nicht geklärt ist, ob sich der Unfall am Markt­platz in Thur­nau vor der dor­ti­gen Piz­ze­ria oder im Mosin­ger Weg in Neu­dros­sen­feld ereig­ne­te, bit­tet die Poli­zei Kulm­bach um sach­dien­li­che Hin­wei­se unter 09221/6090.