Bay­reuth: Aus­schuss dis­ku­tiert Ver­bot von Gly­pho­s­at auf städ­ti­schen Fel­dern


BAY­REUTH – Der Haupt- und Finanz­aus­schuss des Stadt­rats wird sich in sei­ner Sit­zung am Mitt­woch, 18. März, um 16 Uhr, unter ande­rem mit einem Ein­satz­ver­bot für das Pflan­zen­schutz­mit­tel Gly­pho­s­at auf städ­ti­schen bezie­hungs­wei­se von der Stadt ver­pach­te­ten Fel­dern beschäf­ti­gen. Einen sol­chen Antrag hat Stadt­rat Tho­mas Bauske für die SPD-Stadt­rats­frak­ti­on gestellt. Dem­zu­fol­ge sol­len alle Pacht­ver­trä­ge der Stadt bei einem neu­er­li­chen Abschluss oder bei Ver­län­ge­rung so modi­fi­ziert wer­den, dass auf städ­ti­schen Flä­chen künf­tig kein gly­pho­sat­hal­ti­ges Pesti­zid ein­ge­setzt wer­den darf. Außer­dem steht auf der Tages­ord­nung der Sit­zung die Bestä­ti­gung von Stadt­brand­rat Ralph Herr­mann als Kom­man­dant der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr für eine neue Amts­zeit. De Stadt­rä­te wer­den zudem und über die Frei­ga­be von Mit­teln und Ver­pflich­tungs­er­mäch­ti­gun­gen im Vor­griff auf den Finanz­haus­halt 2020 ent­schei­den. Die Sit­zung fin­det im Gro­ßen Sit­zungs­saal des Neu­en Rat­hau­ses, Luit­pold­platz 13, statt.