Klinkum Bay­reuth: Bene­fiz­kon­zert der Regens­bur­ger Dom­spat­zen bringt 13.000 Euro für Safa­ri

Dan­ke, Dan­ke und noch­mals Dan­ke!

Privatdozent Dr. med. Jürgen Dolderer, Chefarzt der Klinik für Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie und Uli Jörs, Öffentlichkeitsarbeit der Klinikum Bayreuth GmbH bei der Scheckübergabe mit Axel Gottstein und Christian Wedlich, Bayreuth Festival & Event e.V.

Pri­vat­do­zent Dr. med. Jür­gen Dol­de­rer, Chef­arzt der Kli­nik für Pla­sti­sche, Rekon­struk­ti­ve, Ästhe­ti­sche und Hand­chir­ur­gie und Uli Jörs, Öffent­lich­keits­ar­beit der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH bei der Scheck­über­ga­be mit Axel Gott­stein und Chri­sti­an Wed­lich, Bay­reuth Festi­val & Event e.V.

Die Regens­bur­ger Dom­spat­zen hat­ten von Safa­ris Schick­sal gehört und sich kurz­fri­stig ent­schlos­sen, für ihn in Bay­reuth zu sin­gen. Eine wirk­lich tol­le Idee. Alles muss­te schnell gehen. Die Orga­ni­sa­to­ren der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH hat­ten nach Zusa­ge der Regens­bur­ger Dom­spat­zen nur knapp drei Wochen Zeit, um die Ver­an­stal­tung am 1. Febru­ar zu pla­nen, zu finan­zie­ren, zu bewer­ben und die Dom­spat­zen auf die Büh­ne zu brin­gen. Ein Pro­jekt, das nur gemein­sam umzu­set­zen ist, mit vie­len Spon­so­ren und vie­len hel­fen­den Hän­den. Bay­reuth Event & Festi­val e.V sag­te sofort den Reichs­hof als Kon­zert­saal zu. Und am Ende spiel­te auch das Bay­reu­ther Publi­kum mit. Die Ein­tritts­kar­ten an der Thea­ter­kas­se waren schnell ver­grif­fen. Kar­ten für ein wun­der­ba­res Kon­zert, das die Besu­cher lan­ge in Erin­ne­rung behal­ten wer­den, mit viel Emo­tio­nen und einem Chor der sei­nes­glei­chen sucht.

Auch Safa­ri war dabei. Das Team von Sta­ti­on 43 der Kin­der­kli­nik und das Baye­ri­sche Rote Kreuz mach­ten es mög­lich. Eine Ablen­kung vom All­tag im Kran­ken­bett. Der 12-jäh­ri­ge Mas­sai­jun­ge wird seit Sep­tem­ber in der Kin­der­kli­nik der Kli­ni­kum Bay­reuth GmbH behan­delt. (Anm.d.Red.: Safa­ri hat­te in sei­nem Hei­mat­land Tan­sa­nia einen Strom­schlag erlit­ten, einen Arm und bei­de Unter­schen­kel ver­lo­ren und schwer­ste Ver­bren­nun­gen davon getra­gen. ) Für Safa­ris Wei­ter­be­hand­lung sind nun die Erlö­se vor­ge­se­hen. Über die gro­ße Hil­fe freut sich Pri­vat­do­zent Dr. med. Jür­gen Dol­de­rer, Chef­arzt der Kli­nik für Pla­sti­sche, Rekon­struk­ti­ve, Ästhe­ti­sche und Hand­chir­ur­gie, der Safa­ri bei einem Aus­lands­ein­satz für Inter­plast Ger­ma­ny ken­nen­ge­lernt hat­te und ihn zur Behand­lung nach Bay­reuth hol­te. Vie­le haben gehol­fen. Unter ande­rem das Team des Bay­reuth Event & Festi­val e.V., der Ver­ein stell­te den Reichs­hof kosten­los zur Ver­fü­gung, das Rota­ry Hilfs­werk küm­mer­te sich um den Bus­trans­fer aus Regens­burg, die Wer­be­agen­tur GMK ver­zich­te­te auf Hono­rar, OSKAR, das Wirts­haus am Markt, spen­dier­te das Abend­essen der Dom­spat­zen, Ihr Wer­be­team und Kol­lin Medi­en druck­ten Ban­ner, Pla­ka­te und Fly­er, die Thea­ter­kas­se über­nahm den Vor­ver­kauf, der KURIER und alle Bay­reu­ther Medi­en mach­ten das Kon­zert zum The­ma und oben­drauf spen­de­te die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr St. Geor­gen noch 500 Euro.

Wenn auch Sie hel­fen möch­ten, zah­len Sie bit­te auf fol­gen­des Spen­den­kon­to ein:

Rotes Kreuz Kreis­ver­band Bay­reuth
IBAN: DE28 7735 0110 0009 0194 07
Spar­kas­se Bay­reuth
Wich­tig! Ver­wen­dungs­zweck: „Hil­fe für Tan­sa­nia“.