FCE Bam­berg: Spiel beim TSV Groß­bar­dorf noch nicht ver­bind­lich

Das Spiel des FC Ein­tracht Bam­berg am kom­men­den Sams­tag beim TSV Groß­bar­dorf, in wel­chem der FCE in die Rest­rück­run­de der Fuß­ball star­ten soll, könn­te mög­li­cher­wei­se aus­fal­len. Grund hier­für ist der Coro­na-Virus. Ob es zur Aus­tra­gung kommt, wird der Baye­ri­sche Fuß­ball-Ver­band (BFV) am mor­gi­gen Frei­tag­vor­mit­tag ent­schei­den. Dann klärt sich auch, ob und inwie­weit am kom­men­den Wochen­en­de der Spiel­be­trieb in Bay­ern über­haupt statt­fin­den kann. Dem BFV geht es dabei im Inter­es­se der Ver­ei­ne und der Gesund­heit sei­ner Mit­glie­der um eine ein­heit­li­che Linie im Umgang mit der Ver­brei­tung des Coro­na­vi­rus‘. Dies gab der Ver­band heu­te am spä­ten Nach­mit­tag – eine Stun­de, nach­dem der FCE die Pres­se­mel­dung zum Vor­be­richt auf das Spiel in Groß­bar­dorf her­aus­gab – bekannt. Wört­lich heißt es in der Nach­richt des BFV: “Der BFV ver­steht die Sor­gen und Nöte sei­ner Ver­ei­ne und Mit­glie­der, sind es doch die Sor­gen, Nöte und Äng­ste um die Gesund­heit von uns allen. Sehr vie­le Ver­ei­ne wün­schen eine ganz­heit­li­che Abset­zung des Spiel­ta­ges an die­sem Wochen­en­de, es gilt aber zu beach­ten, dass sei­tens der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung und der für Sicher­heit und Gesund­heit zustän­di­gen Behör­den bis­lang nur Ver­an­stal­tun­gen mit mehr als 1000 Teil­neh­mern flä­chen­deckend ver­bo­ten und des­halb abge­sagt wor­den sind.”